Docky

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Docky mit classic Theme

Docky ist eine Anwendungsstartleiste ähnlich dem Wikipedia.png Dock von Mac OS X. Ursprünglich war Docky ein Bestandteil von GNOME-Do, wurde dann aber abgespalten und als eigenständiges Projekt weiterentwickelt.

Installation

Docky ist als docky in community verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S docky

Voraussetzungen

Docky benötigt einen aktiven Wikipedia.png Composite-Manager. Besitzt der verwendete Fenstermanager keinen, bietet sich zum Beispiel Compton an.

Benutzung

Docky starten

von der Konsole

docky

Für den automatischen Start muss der Befehl zum Autostart des verwendeten Fenstermanagers bzw. der Desktopumgebung hinzugefügt werden.

Starter hinzufügen / entfernen

Neue Anwendungsstarter können mit der Maus einfach in das Dock hingezogen werden.

Alternativ kann man auch einen Rechtsklick auf das Icon eines laufenden Programms machen und Am Dock anheften auswählen.

Entfernt werden die Starter indem man sie einfach mit der Maus aus dem Dock herauszieht.

Konfiguration

Konfiguriert wird Docky über die integrierte GUI, welche über das Icon ganz links aufgerufen werden kann.

Tipps

Mit Docky-Icon Desktop anzeigen

Dem Docky-Icon kann man einen benutzerdefinierten Befehl zuweisen. Diese Funktion kann dazu genutzt werden über das Icon alle Fenster zu minimieren bzw. wieder anzuzeigen. Benötigt wird dafür Xdotool und die "Desktop anzeigen"-Tastenkombination des Fenstermanagers. ( z.B. Strg+Alt+D )

Den entsprechenden Befehl xdotool key –clearmodifiers ctrl+alt+d zuweisen:

gconftool-2 --set --type string /apps/docky-2/Docky/Items/DockyItem/DockyItemCommand 'xdotool key -clearmodifiers ctrl+alt+d'

Alternativ kann natürlich auch der gconf-editor benutzt werden.