Mpv

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

mpv ist GPLv2+ lizenzierter Mediaplayer für die Kommandozeile, der als Fork von mplayer2 und MPlayer hervorging. Er zeichnet sich durch eine breite Unterstützung von Audio-/Video-Containerformaten, -Codecs und Untertitelformaten aus, insbesondere wurde der Matroska Support (MKV) verbessert.

Gegenüber mplayer2 wurden sehr viele Veränderungen vorgenommen, große Teile der Codebasis wurden neu geschrieben oder optimiert.

Darunter fallen auch die Encodierfunktionen von mencoder, die jetzt in mpv integriert sind. Laut eigener Aussage der Entwickler gibt es zwar noch eine Vielzahl von Ähnlichkeiten zu mplayer2, jedoch sollte mpv als ein völlig anderes und eigenständiges Programm angesehen werden.

OSD von mpv
Film: Sintel (CC BY-SA 3.0)

Weitere Verbesserungen von mpv sind:

  • Nativer Support für VAAPI und VDA. Verbesserte VDPAU Video Ausgabe.
  • Verbesserte OpenGL Ausgabe.
  • Support für libavfilter.
  • Support für DVB, DVD, Bluray.
  • und vieles mehr.

Eine Liste der Verbesserungen und Veränderungen gegenüber mplayer2 gibt es hier

Installation

mpv ist als mpv in community verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S mpv

oder mpv-gitAUR aus dem Arch User Repository

Optional sollte auch youtube-dl installiert werden, u.a.für DASH-Videos. Installation und Erklärungen siehe Links.

Konfiguration

Hilfedatei, Optionen und Parameter von mpv erhält man durch den Aufruf:

mpv --help                #Allgemeine Hilfe
mpv --list-options        #Optionen 
mpv --list-properties     #Eigenschaften 
mpv  --list-protocols     #Protokolle 
man mpv                   #Manpage

Konfiguriert wird mpv durch zwei Dateien.

  • mpv.conf für die allgemeinen Einstellungen.
  • input.conf für die Tastenbelegung.

Sofern die Umgebungsvariable XDG_CONFIG_HOME nicht gesetzt ist, werden die Dateien in dem Ordner ~ /.config/mpv vorausgesetzt.

Systemweite Konfigurationsdateien in dem Verzeichnis /etc/mpv.

Beispielkonfigurationen finden sich unter /usr/share/doc/mpv/examples/ und /usr/share/doc/mpv/.

mpv.conf

mpv.conf ist unterteilt in

  • Video-Einstellungen
  • Audio-Einstellungen
  • diverse, bzw. andere Einstellungen
  • Profile

Beispiel einer mpv.conf - Datei.

  • Videotreiber
vo=vdpau 
fs=yes #Start im Vollbildmodus
  • Audio
ao=alsa # Audioausgabe Alsa
  • andere Einstellungen
cache=8192 #Größe Cache auf acht MB
slang=en #Untertitel Englisch

  • Profile

Das Beispielprofil würde durch den Aufruf mpv --profile=vdpau aktiviert.

#[vdpau]
# Das Profil für den den vdpau Videotreiber.
vo=vdpau
# Benutze Hardware-Dekodierung (Eventuell Probleme bei einigen H264-Dateien.)
hwdec=vdpau

Zusätzlich enthält mpv einen internen Encodier-Modus, aufgebaut und angelehnt an ffmpeg. Die Beispielkonfiguration Datei enkoding.rst befindet sich in /usr/share/doc/mpv/. Weitere Auskunft erhält man auch durch

mpv -ovc help

Ebenfalls kann in der mpv.conf - Datei unter Profilen ein Encodier-Profil angelegt werden.

input.conf

Beispiel: Das Seitenverhältnis (Aspect Ratio) per F2 Taste umschalten.

F2 cycle_values video-aspect "16:9" "16:10" "4:3" "2.35:1" "-1"

Eine Liste der Spezialtasten zur Belegung von Tastatur, Maus und Joystick bekommt man durch:

--input-keylist

Die Zuordnung der Tastenbelegung kann auch direkt im mpv angezeigt werden. Mpv startet ohne OSD und gibt die Belegung der gedrückten Tasten-, oder Maustasten aus.

mpv --input-test --force-window --idle

Bedienung

Mpv wird per Konsole gestartet:

mpv /Pfad/Datei --Option

Für die Wiedergabe von Youtube-Videos einfach zu mpv die Url anfügen.

mpv https://www.youtube.com/watch?v=3TB6KYsUyj4

Mit der Option --stream-capture=video.mkv, wird das Video gleichzeitig aufgenommen und als MPV-Datei gespeichert. Andere Dateiendungen, wie z.B MP4 sind auch möglich.

mpv https://www.youtube.com/watch?v=3TB6KYsUyj4 --stream-capture=Film.mkv

Webradio:

mpv http://mp3-live.swr3.de/swr3_m.m3u

Livestream: Beispiel Arte

mpv https://artelive-lh.akamaihd.net/i/artelive_de@393591/master.m3u8


Alle Bilder eines Ordners als Diashow anzeigen:

cd /Order
mpv mf://*.JPG

mpv beherrscht eine Große Anzahl von Protokollen (zur Zeit 50), inklusive DVD, Bluray, DVB, siehe

mpv  --list-protocols

Hinweis: Zur Wiedergabe von DVB-T/S/C muss die Datei chanels.conf im Verzeichnis ~/mpv/ vorhanden sein.

Steuerung

Die Steuerung erfolgt über die Tastatur, siehe Manpage - Keyboard Control. Hier eine kleine Auswahl.

Taste Funktion
oder Springe 10 Sekunden zurück/vor
oder Springe 1 Minute vor/zurück
Bild ↑ oder Bild ↓ Springe 1 Minute vor/zurück
q Stoppt die Wiedergabe und beendet mpv
0 oder 9 Verringert/erhöht die Lautstärke
m Ton-Stummschaltung

Grafische Oberflächen (GUI)

Fehlermeldungen

  • Ab Version 0.7.0
    • Bei Aufruf eines Webvideos quittiert mpv die Ausgabe eventuell mit der Fehlermeldung:
[ffmpeg] tls: The TLS connection was non-properly terminated. Failed to recognize file format.
  • Lösung
    • mpv mit der Option --ytdl starten.
 mpv --ytdl https://www.youtube.com/watch?v=D9M5LdTPFyk


Tipps und Tricks

Siehe auch

Weblinks