Timidity++: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (hat „MIDI mit Timidity“ nach „Timidity++“ verschoben)
K (etwas überarbeitet)
Zeile 1: Zeile 1:
==  Info ==
+
{{righttoc}}
 
Timidity++ ist ein MIDI zu WAV Konverter und Player der in erster Linie eingesetzt wird um MIDI Dateien auf Soundkarten abzuspielen, die keine entsprechende Hardware besitzen.   
 
Timidity++ ist ein MIDI zu WAV Konverter und Player der in erster Linie eingesetzt wird um MIDI Dateien auf Soundkarten abzuspielen, die keine entsprechende Hardware besitzen.   
 
  
 
== Installation ==
 
== Installation ==
 
Timidity++ kann mit [[pacman]] aus dem Extra-Repository installiert werden.
 
Timidity++ kann mit [[pacman]] aus dem Extra-Repository installiert werden.
 
  pacman -S timidity++
 
  pacman -S timidity++
 
  
 
=== Soundfont installieren ===
 
=== Soundfont installieren ===
Zeile 19: Zeile 17:
 
bereits an die Nutzung der eawpatches angepasst worden sein.
 
bereits an die Nutzung der eawpatches angepasst worden sein.
  
== Timidity++ benutzen ==
+
== Benutzung ==
 
Es gibt mehrere Möglichkeiten Timidity++ zu nutzen.  
 
Es gibt mehrere Möglichkeiten Timidity++ zu nutzen.  
 
*Als einfachen MIDI-Player,  
 
*Als einfachen MIDI-Player,  
 
*als Daemon der MIDI unterstützung zu [[Alsa]] hinzufügt  
 
*als Daemon der MIDI unterstützung zu [[Alsa]] hinzufügt  
 
*als MIDI zu WAV Konverter  
 
*als MIDI zu WAV Konverter  
Mehr Information und Funktionen gibt es auf der man-page
+
Mehr Information und Funktionen gibt es auf der [[manpage]]
 
  man timidity
 
  man timidity
 
  
 
=== MIDI Player ===
 
=== MIDI Player ===
 
eine MIDI Datei abspielen  
 
eine MIDI Datei abspielen  
 
  timidity mididatei.mid
 
  timidity mididatei.mid
 
  
 
=== ALSA Daemon ===
 
=== ALSA Daemon ===
 
  /etc/rc.d/timidity++ start
 
  /etc/rc.d/timidity++ start
 
Wenn der Timidity-ALSA-Daemon beim booten gestartet werden soll, muss er zum DAEMONS Array in /etc/rc.conf hinzugefügt werden.
 
Wenn der Timidity-ALSA-Daemon beim booten gestartet werden soll, muss er zum DAEMONS Array in /etc/rc.conf hinzugefügt werden.
 
  
 
=== MIDI zu WAV Konverter ===
 
=== MIDI zu WAV Konverter ===
Zeile 42: Zeile 37:
 
  timidity -Ow -s 44100 -o output.wav input.mid
 
  timidity -Ow -s 44100 -o output.wav input.mid
  
== Links ==
+
== Siehe auch ==
[http://timidity.sourceforge.net]
+
 
+
 
[[Alsa]]
 
[[Alsa]]
 +
 +
== Weblinks ==
 +
[http://timidity.sourceforge.net Homepage]
  
 
[[Kategorie:Multimedia]]
 
[[Kategorie:Multimedia]]
 
[[Kategorie:Sound]]
 
[[Kategorie:Sound]]

Version vom 5. Juli 2009, 08:07 Uhr

Timidity++ ist ein MIDI zu WAV Konverter und Player der in erster Linie eingesetzt wird um MIDI Dateien auf Soundkarten abzuspielen, die keine entsprechende Hardware besitzen.

Installation

Timidity++ kann mit pacman aus dem Extra-Repository installiert werden.

pacman -S timidity++

Soundfont installieren

Damit Timidity++ MIDI Sounds erzeugen kann muss noch ein sogenannter Soundfont installiert werden.

Im AUR sind einige Soundfonts für Timidity++ verfügbar. Ich verwende die eawpatches, die unter dem Namen timidity-eawpatches zu finden sind.

Wie man ein Paket aus dem AUR installiert, wird hier erklärt.

Bei der Installation des zuvor gebauten Paketes (timidity-eawpatches) sollte die Timidity-Konfigurations-Datei /etc/timidity++/timidity.cfg bereits an die Nutzung der eawpatches angepasst worden sein.

Benutzung

Es gibt mehrere Möglichkeiten Timidity++ zu nutzen.

  • Als einfachen MIDI-Player,
  • als Daemon der MIDI unterstützung zu Alsa hinzufügt
  • als MIDI zu WAV Konverter

Mehr Information und Funktionen gibt es auf der manpage

man timidity

MIDI Player

eine MIDI Datei abspielen

timidity mididatei.mid

ALSA Daemon

/etc/rc.d/timidity++ start

Wenn der Timidity-ALSA-Daemon beim booten gestartet werden soll, muss er zum DAEMONS Array in /etc/rc.conf hinzugefügt werden.

MIDI zu WAV Konverter

eine MIDI Datei in eine 44,1kHz stereo WAV Datei konvertieren

timidity -Ow -s 44100 -o output.wav input.mid

Siehe auch

Alsa

Weblinks

Homepage