Timidity++

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Timidity++ ist ein Software-Synthesizer. Unter Verwendung eines Soundfonts können u.a. MIDI Dateien sowohl auf einfachen Soundkarten klingend als auch als Audodatei z.B. im wav Format ausgegeben werden.

Installation

Das Programm ist als timidity++ in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S timidity++


Soundfonts

Damit Timidity++ Sounds ausgeben kann muss ein Soundfont installiert und der Pfad in der Konfigurationsdatei angegeben werden. Im Internet werden unzählige kostenpflichtige wie auch frei verfügbare Soundfonts zum Download angeboten. Für Archlinux bietet sich zunächst die Installation des Pakets soundfont-fluid an.

Installation

Das Programm ist als soundfont-fluid in community verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S soundfont-fluid

In der Datei /etc/timidity++/timidity.cfg wird danach folgende Zeile hinzugefügt:

soundfont /usr/share/soundfonts/FluidR3_GM.sf2

Formate

Folgende Eingabedateiformate werden von timidity unterstützt: .midi, .mid, .rmi, .rcp, .r36, .g18, .g36, .mfi, .kar .mod und .wrd.

Neben der klingenden Ausgabe auf der Soundkarte beherrscht timidity folgende Datei-Ausgabeformate: .wav, .au, .aiff, .flac .ogg.

Beispiele

eine MIDI Datei abspielen.

timidity mididatei.mid

eine MIDI Datei in einer 44,1kHz stereo WAV Datei ausgeben.

timidity -Ow -s 44100 -o output.wav input.mid

GUI

Mit den Optionen -ig (gtk+ interface), -in (ncurses interface), -ia (XAW interface) oder -ik (Tcl/Tk interface) stellt timidity verschiedene einfach gehaltene grafische Oberflächen zur Verfügung. Bsp:

timidity -ig input.mid

Weblinks

Homepage Sprache en.png