GParted

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 4. Januar 2014, 13:48 Uhr von Gem (Diskussion | Beiträge) (Bild)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
GParted stellt die Partitionierung grafisch dar

GParted Sprache en.png ist eine GTK+-basierte grafische Benutzeroberfläche für GNU Parted und offizieller Partitionseditor von GNOME. Mit GParted können bequem Partition in nahezu jedem Format Sprache en.png erstellt, gelöscht, geprüft, in ihrer Größe verändert und verschoben werden. Außerdem können bezeichnungen und Flags bearbeitet und ganze Partitionen kopiert werden. GParted ist im Extra Repository und auch als Live-CD Sprache en.png verfügbar. Die Live-CD kann z.B. eingesetzt werden, wenn Änderungen an der Systempartition vorgenommen werden sollen, welche dazu ausgehangen werden muss.

Achtung: Da GParted Partitionen bearbeitet, kann eine fehlerhafte Verwendung zu Datenverlust führen. Es wird dringend dazu geraten vor Bearbeitung von Partitionen eine Datensicherung durchzuführen.


Installation

GParted ist als gparted in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

# GParted an sich
pacman -S gparted

# Unterstützung zusätzlicher Dateisysteme
pacman -S btrfs-progs dosfstools e2fsprogs exfat-utils f2fs-tools jfsutils ntfs-3g reiserfsprogs xfsprogs mtools

Optionale Abhängigkeiten

Dateisysteme

GParted unterstützt nicht von Haus aus alle Dateisysteme. Hier ist eine Liste zusätzlicher Pakete, die zur Unterstützung weiterer Dateisysteme installiert werden können:

Arch Paket Dateisystem
btrfs-progs Btrfs
dosfstools fat16/32
e2fsprogs ext2/ext3/ext4 (v1.41+)
exfat-utils exfat
f2fs-tools F2FS
jfsutils JFS
ntfs-3g NTFS
reiser4progsAUR Reiser4
reiserfsprogs Reiser3
xfsprogs XFS

Zusätzliche Funktionen

Arch Paket Funktion
mtools Werkzeuge für MSDOS-Laufwerke. Braucht man um Bezeichnung von FAT-Datenträgern zu ändern.

Hinweis: Bei der Installation via pacman werden die optionalen Abhängigkeiten ebenfalls detailliert aufgelistet.

GParted-Hilfe

In den offiziellen GParted-Foren findet man umfangreiche Informationen. Diese sollte man sich zu Gemüte führen, falls man nicht genau weiß was man tut.

Tipps und Tricks

GParted aus dem Menü heraus starten

Sollte sich GParted nicht aus dem Menü (z.B. XFCE-Anwendungsmenü) heraus starten lassen, so muss das Paket polkit installiert und Polkit in den Autostart eingetragen werden.