Vifm

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

vifm ist ein Dateimanager, der die ncurses-Bibliothe verwendet und in der Bedienung an den Editor vi(m) angelehnt ist. Einige nützliche Ideen wurden hierbei von dem E-Mail-Client mutt übernommen.

Ein Beispielbild von einem konfiguriertem vifm

Installation

vifm ist als vifm in community verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S vifm


Preview

Um Bilder in vifm anzeigen zu lassen, muss man sich das Programm ueberzug installieren, welches sich im community Repository befindet.

sudo pacman -S ueberzug

Anschließend wird das Github-Repository vifmimg geclont und dann vifmimg und vifmrun in ~/.config/vifm/ verschoben. Danach muss man einen alias in seiner Shell- rc hinzufügen, welches vifmrun aufruft, da dieser die Vorbereitungen für ueberzug erstellt. Je nachdem welche Shell man verwendet, muss sie entweder in ~/.zshrc oder in die ~/.bashrc hinzugefügt werden:

alias vifm="~/.config/vifm/vifmrun

Nun sollte die Preview-Funktion funktionieren.

Hinweis: Sollte die Previewfunktion sehr langsam sein, so kann man diesen Fork von vifmimg probieren. Mit diesem kann man die Previewart einstellen (png oder jpg). jpg sollte die Geschwindigkeit erhöhen.

Nützliche Key-Bindings

Pfade kopieren

Absoluten Pfad bis zum Ordner in das Clipboard speichern:

nnoremap yd :!echo -n %d | xclip -selection clipboard %i<cr>:echo expand('%"d') "is yanked to clipboard"<cr>

Absoluten Pfad bis zur Datei in das Clipboard speichern:

nnoremap yf :!echo -n %c:p | xclip -selection clipboard %i<cr>:echo expand('%"c:p') "is yanked to clipboard"<cr>


Links

  1. Website: https://vifm.info/
  2. Wiki: https://wiki.vifm.info/