Soundkarte (Energiesparmodus)

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Soundkarten lassen sich in einen Energiesparmodus versetzen, allerdings kann es dann zu Knackgeräuschen beim Reaktivieren kommen.

alsa Daemon

Wird der alsa-Daemon verwendet, lassen sich diese Einstellung in /etc/conf.d/alsa vornehmen.

Hinweis: Bei hda_intel wird ein Inaktivitätslimit in Sekunden angegeben.

# Enables powersaving mode for AC97 and hda_intel audio chips.
# Set to 1 to enable powersaving.
# Set to 0 to disable powersaving (default).
POWERSAVE=1

Manuelle Konfiguration

Wird der Daemon nicht benutzt, können die nötigen Einstellungen auch manuell gesetzt werden. Dazu wird in der Datei /etc/modprobe.d/modprobe.conf für den Soundtreiber eine Option gesetzt, die allerdings erst beim nächsten laden des Kernelmodules wirksam wird.

Bei hda_intel wird ein Inaktivitätslimit in Sekunden angegeben. Zum Abschalten nach 10 Sekunden Inaktivität muss beispielsweise

options snd_hda_intel power_save=10

eigetragen werden.

Bei ac97_codec kann der Energiesparmodus nur ein- oder ausgeschaltet werden. Um ihn einzuschalten muss

options snd_ac97_codec power_save=1

eingetragen werden.

Um den Energiesparmodus im laufenden Betrieb zu aktivieren, müssen folgende Befehle ausgeführt werden:

Für hda_intel:

echo 10 > /sys/module/snd_hda_intel/parameters/power_save

Für ac97_codec:

echo 1 > /sys/module/snd_ac97_codec/parameters/power_save