MPlayer

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


MPlayer ist ein unter der GNU GPL-Lizenz stehender Mediaplayer für die Kommandozeile mit Support für 207 Audio- & 440 Video Codecs (MPlayer SVN-r37051). Text folgt..

Installation

mplayer ist als mplayer in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S mplayer

Konfiguration

Die systemweiten Konfigurationsdateien von MPlayer befinden sich in /etc/mplayer

  • codec.conf beschreibt welcher Audio- und Video-Codec für den entsprechenden Medientyp zur Verfügung steht. Beispiel :H264 = FFmpeg H.264. Die Datei kann editiert werden, in den meisten Fällen ist das jedoch nicht nötig.
  • input.conf beschreibt Tastatur-, Maus-, Joystick- und LIRC Konfiguration für MPlayer. Die Datei kann in ~/.mplayer/config abgelgt, und editiert werden.
  • example.conf dient als Grundkonfiguration für MPlayer. Möchte man eine eigene Konfigurationsdatei für MPlayer erstellen, so ist diese Datei mit config zu benennen und in ~/.mplayer/ abzulegen. Als Grundlage und Orientierung für ~/.mplayer/config dient /etc/mplayer/example.conf

Die User-bezogene Konfiguration überschreibt dabei die systemweite Konfiguration.

Beispiel-Optionen für ~/.mplayer/config

Videoausgang bestimmen

vo=xv 

Audioausgang bestimmen (wer Pulse-Audio benutzt, sollte hier pulse hinschreiben)

ao=alsa

Bildschirmschoner deaktivieren

heartbeat-cmd="xscreensaver-command -deactivate &" # stop xscreensaver
stop-xscreensaver="yes" # stop gnome-screensaver

Untertitel und Dateiencoding (Zur fehlerfreien Darstellung von Umlauten)

unicode=yes                          
utf8=yes

Erlaubt Videos anzuschauen, die noch nicht vollständig heruntergeladen sind.

idx=yes

Um Hardwarebeschleunigung im MPlayer zu aktivieren muss die Konfigurationsdatei ergänzt werden

vo=vdpau
vc=ffmpeg12vdpau,ffwmv3vdpau,ffvc1vdpau,ffh264vdpau,ffodivxvdpau

Für die DVD-Wiedergabe greift MPlayer als Standard auf /dev/DVD zu. Das führt zu Fehlermeldungen bei abweichender Konfiguration.

dvd-device=/dev/sr0

Weitere Option und Einstellungen findet man in der Manpage.

Synopsis

 mplayer [Optionen] [Datei|URL|Playlist|-]
 mplayer [Optionen] Datei1 [spezielle Optionen] [Datei2] [spezielleOptionen]
 mplayer [Optionen] {Liste von Dateien und Optionen} [spezifische Optionen für die Optionen der Liste]
 mplayer [dvd|dvdnav]://[Titel|[Starttitel]-Endtitel][/Gerät] [Optionen]
 mplayer vcd://Titel[/Gerät]
 mplayer tv://[Kanal][/input_id] [Optionen]
 mplayer radio://[Kanal oder Frequenz][/capture] [Optionen]
 mplayer pvr:// [Optionen]
 mplayer dvb://[Kartennummer@]Kanal [Optionen]
 mplayer mf://[Dateimaske|@Listendatei] [Optionen für -mf] [Optionen]
 mplayer [cdda|cddb]://Titel[-Endtitel][:Geschwindigkeit][/Gerät][Optionen]
 mplayer cue://Datei[:Titel] [Optionen]
 mplayer [file|mms[t]|http|http_proxy|rt[s]p|ftp|udp|unsv|icyx|noicyx|smb]://[Benutzer:Passwort@]URL[:Port] [Optionen]
 mplayer sdp://Datei [Optionen]
 mplayer mpst://Rechnername[:Port]/URL [Optionen]
 mplayer tivo://Rechnername/[list|llist|fsid] [Optionen]

Bedienung

Taste Funktion
oder Springe 10 Sekunden zurück/vor
oder Springe 1 Minute vor/zurück
Bild ↑ oder Bild ↓ Springe 1 Minute vor/zurück
[ oder ] Verringert/erhöht die Abspielgeschwindigkeit um 10%
{ oder } Halbiert/verdoppelt die Abspielgeschwindigkeit
← Löschen Setzt die Abspielgeschwindigkeit zurück
< oder > zurück/vor in der Playlist
↵ Enter nächster Eintrag der Playlist, auch über das Ende hinaus
Pos1 und Ende nächster/voriger Eintrag des Wiedergabebaums der aktuellen Liste
Einfg und Entf nächste/vorige alternative Quelle
P oder    Leertaste    Wiedergabe pausieren (erneutes Drücken unterbricht die Pause)
. Einen Schritt vorwärts. Einmaliges Drücken pausiert die Wiedergabe,

jedes weitere wird einen Frame abspielen und die Wiedergabe erneut anhalten

(jede andere  Taste  hebt die Pause auf)
Q oder Esc Stoppt die Wiedergabe und beendet MPlayer
U Stoppt die Wiedergabe (und beendet, wenn -idle nicht verwendet wurde)
+ oder - Passt die Audioverzögerung um +/- 0.1 Sekunde an
/ oder * Verringert/erhöht die Lautstärke
0 oder 9 Verringert/erhöht die Lautstärke
( oder ) Passt Ton-Balance an bezüglich dem linken/rechten Kanal
M Ton-Stummschaltung
F Ton-Stummschaltung (nur bei MPEG-TS, AVI und libavformat)

Text folgt

DVD

MPlayer greift standardmäßig auf /dev/dvd zu. Falls eine abweichende Konfiguration vorliegt und keine Option in der Konfiguration vorgenommen wurde, startet man MPlayer zur DVD-Wiedergabe mit dem Parameter -dvd-device und einer entsprechenden Angabe. Siehe auch Links: Optical Disc Drive

mplayer -dvd-device /dev/sr0 dvd://N              # Eine andere Gerätedatei
mplayer -dvd-device movie.iso dvd://N             # Ein Image
mplayer -dvd-device /pfad/zu/den/dateien dvd://N  # Ein Verzeichnis mit DVD-Dateistruktur

Text folgt

Untertitel

DVB/T/C/S/S2

Um mit MPlayer digitales Fernsehen zu schauen, sollte vorab eine channels.conf Datei erstellt werden, die sich im Verzeichnis
~/.mplayer/ befinden muss.

Befehl:

mplayer dvb://Sender

Der Sender muss exat die gleiche Bezeichnung, wie in der channels.conf beschrieben, haben.

  • Beispiel aus der Datei channels.conf, Sender Arte:*

arte:706000000:INVERSION_AUTO:BANDWIDTH_8_MHZ:FEC_2_3:FEC_2_3:QAM_16:TRANSMISSION_MODE_8K:GUARD_INTERVAL_1_4:HIERARCHY_NONE:4385:4386:2

Befehl:

mplayer dvb://arte

Möchte man den Sender aufzeichnen so lautet der Befehl:

mplayer -dumpstream dvb://"arte" -dumpfile stream.ts

Radio

  • Internetradio

Der Aufruf erfolgt Mplayer plus Stream URL

Beispiel SWR3 : MP3 in hoher Qualität (128kbit/s

mplayer http://mp3-live.swr3.de/swr3_m.m3u

Beispiele für Video- und Audiobearbeitung (Streaming und Co)

  • Aus dem Archlinux.de Wiki

Flash Videos speichern / mit MPlayer abspielen

Mp4 zu Mp3


Benutzeroberflächen für Mplayer

  1. SMPlayer Qt-Frontend
  2. Xt7-Player Gambas Basic-Frontend
  3. GNOME MPlayer GTK+ Frontend

Weblinks

Siehe auch

bzw. folgende Artikel der englischsprachigen Archlinux Wiki: