Kate

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kate 3.3.0

Kate ist der Standardeditor in KDE, lässt sich aber auch unter anderen Oberflächen wie GNOME oder Xfce betreiben. Er ist sehr anpassungsfähig und bietet einen großen Funktionsumfang.

Vorteile

Gegenüber anderen "einfachen" Editoren hat Kate folgende Vorteile.

  • Plugin-Architektur
  • Sitzungs basiert
  • Mehr-Dateien-Ansicht, Horizontal & Vertikal geteilt
  • Netzwerktransparent, direkte Bearbeitung von Dateien auf Servern
  • Erweiterbar durch Skripte
  • Rechtschreibprüfung
  • Syntax-Highlighting, Syntaxhervorhebung für sehr viele Programmiersprachen
  • Terminal, um z.B. Scripte oder auch Programme zu testen
  • Projekt Verwaltung
  • Dateibrowser, alle Dateien anzeigen
  • Dokumentenbrowser, es werden nur Dateien aus dem aktuellen Projekt angezeigt
  • Folding, Blöcke zusammen falten
  • Suchen & Ersetzen in allen geöffneten Dateien oder einem Dateibaum
  • VI-Eingabemodus, Kate lässt sich wie vi(m) bedienen
  • uvm.

Installation

kate ist als kate in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S kate

Durch seine Plugin-Architektur ist es möglich ihn durch weitere Pakete zu ergänzen. Einige finden sich im AUR.


Weblinks

Kate Website Sprache en.png