Diskussion:Tomb

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tomb Schlüsseldatei zuweisen, ist das der richtige Begriff? Henrikx 17:00, 4. Dez. 2014 (CET)

Löschantrag

Warum sollte der Artikel gelöscht werden? --Boenki (Diskussion) 14:29, 8. Jan. 2016 (CET)

Das steht in der Betreffzeile: "gemäss Wunsch des Autors in https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=27479#20". Ich hatte dort versehentlich auf Wiki statt Foren-Thread verwiesen, sorry. Aber "Wunsch des Autors" ist schon ein schlagendes Argument. --Matthias (Diskussion) 17:55, 8. Jan. 2016 (CET)

Hi. Ich finde "Wunsch des Autors" überhaupt kein schlagendes Argument! Kann ja nicht sein, dass jemand herkommt und "wünscht", dass der Artikel den er mal vor Jahren begonnen hat gelöscht wird. Der Artikel steht unter GFDL. Hat der ursprüngliche Ersteller das Recht das zu verlangen? Nein. Etwas anderes wäre es natürlich wenn der Artikel irrelevant wäre oder totaler bullshit. Ist hier allerdings nicht der Fall. Allein schon der Hinweis, dass zu viele Rechte benötigt werden ist doch relevant. Das findet man nämlich sonstwo nicht. --Boenki

Okay, das sind auch gute Argumente. Von den Urheberrechten mal abgesehen bleibt für mich eher die Frage, ob wir Anleitungen für potentiell schädliche Verfahrensweisen im Wiki haben wollen. Aber wir müssen auch mit ständigen Verweisen auf pacman --force oder AUR-Helper leben, und diesen Fällen versehen wir das eben immer mit entsprechenden Warn-Hinweisen. Es ist ja auch nur ein Antrag, und nicht jedem Antrag wird automatisch stattgegeben. Im Zweifelsfall erlischt er automatisch in 26 Tagen. --Matthias (Diskussion) 13:18, 10. Jan. 2016 (CET)
Es gibt übrigens auch einen Artikel über Tomb bei wiki.archlinux.org. --Boenki
… in dem zu Null Prozent auf die gefahren eingegangen wird. „Wunsch des Autors“ verstehe ich als Löschgrund für den Fall, dass ein Autor einen Artikel angefangen hat, aber festgestellt hat, dass er z.B. unnötig ist, oder es schon einen ähnlichen gibt, an dem er mitarbeiten will. Oder für alles aus dem User-Namespace, oder z.B. Dateien, die nicht mehr benötigt werden. --Dirk (Diskussion) 19:41, 10. Jan. 2016 (CET)
Was allerdings voraussetzt, dass ein einziger Autor/Bearbeiter auch klar erkennbar ist. Boenki könnte man entgegenhalten, dass auch typische "Copy-Left"-Lizenzen wie GFDL oder Creative Commons immer noch Urheberschaft anerkennen - "some rights reserved". Dazu zählt auch das Recht, einen Text ggf. zurückzuziehen. Für den Eintrag zu Tomb gibt es ganz klar einen einzigen Bearbeiter. Für den Eintrag zu Pacman gilt das längst nicht mehr. Wahrscheinlich habe ich mal ursprünglich 70,75% davon geschrieben (also: Info aus anderen Quellen zusammen gezogen). Aber deswegen ist das noch lange nicht "mein" Artikel. Über all die Jahre hinweg haben wahrscheinlich 12-15 Leute etwas beigetragen. Das kann man nicht mehr einfach löschen, weil es ja die Autorenschaft von 12-15 Leuten verletzen würde. Ist mir auch ziemlich egal, wie in diesem konkreten Fall entschieden wird. Aber eine Debatte über die tiefere Problematik dahinter finde ich schon ganz spannend ... --Matthias (Diskussion) 22:06, 10. Jan. 2016 (CET)
Da gibt es gar keine Debatte :) Deiner Ausführung zu der Thematik ist von meiner Seite aus nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht: Wer den Text gern unter den gegebenen Lizenzbedingungen weiterverwenden möchte, hat nach dem Löschantrag noch einen Monat Zeit, den gesamten Text, sowie alle Autoren aus der Bearbeitungshistorie zu kopieren. Ich habe auch kein Problem damit, wenn jemand mich drum bittet, ihm den Artikel in seinen Userspace zu verschieben, damit er daran in ruhe weiterarbeiten kann … Wann ich warten sollte, und wann nicht, kann ich – glaube ich – ganz gut entscheiden :) --Dirk (Diskussion) 23:03, 11. Jan. 2016 (CET)
Also soll der Artikel gelöscht werden weil das Programm schlecht ist, oder weil der Autor es wünscht? Wobei der Wunsch auch nicht wirklich klar formuliert ist: "Außer Artikel löschen fällt mir dazu nichts ein.". Ich wiederhole nochmal das oben geschriebene "Allein schon der Hinweis, dass zu viele Rechte benötigt werden ist doch relevant." Es ist auch nicht so, dass ich den Artikel oder das Programm irgendwie toll fände, aber warum sollten wir in dieser Wiki unnötig Artikel löschen, wo wir doch jetzt schon nur so "wenige" haben!? Da gibt es doch sicher geeignetere Löschkandidaten. Ich weise im Forum mal auf diese Diskussion hin. --Boenki (Diskussion)

Bei der Erstellung zum Artikel Tomb, stellten sich gravierende Sicherheitsmängel heraus. Dirk formulierte das richtigerweise wie folgt : "Das ist ein einziges, riesiges Sicherheitsloch auf Mehrbenutzersystemen." Als Autor möchte ich nicht dazu beitragen, dass in einem offiziellen Wiki, Artikel mit nicht kalkulierbaren Sicherheitsrisiko stehen und evt. sogar als Empfehlung verstanden werden. Eine einzige Möglichkeit außer Löschung wäre noch, den Artikel unter einer neuen Rubrik: Nicht zu empfehlende Software zu setzen" Aber wozu? --Henrikx (Diskussion)

Zudem sollten wir das Wiki wertungsfrei halten. Auf Software hinzuweisen ist in Ordnung, in den Artikeln auf die Gefahren hinzuweisen ebenfalls (habe ich bei Telnet oder oidentd ja auch gemacht), aber Software in Listen zu Kategorieren um von Ihr abzuraten … Nein, das finde ich nicht in Ordnung. --Dirk (Diskussion) 22:58, 12. Jan. 2016 (CET)

War ja auch nur mal so in den Raum gestellt. Generell fände ich es gut,dass Thema Sicherheit im Wiki aktuell halten. Tomb sollte dazu ein Beitrag sein, hat sich dann aber als Risiko herausgestellt. Die mangelnde Sicherheit von Tomb wurde ja durch den Forum-Thread aufgedeckt. Gut fände ich für zukünftige Artikel eine Vorlage, die zum Testen den Sicherheit, bzw. der gelisteten Sicherheitsfunktionen im Artikel auffordert..Das wäre eine Möglichkeit aktuell zu bleiben, bzw. den Artikel zeitnah anzupassen. --Henrikx (Diskussion)13:18, 13. Jan. 2016 (CET)