Ddcutil

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ddcutil ist ein Kommandozeilentool zum Abfragen und Einstellen von Displayeinstellungen, wie Helligkeit und Farbe über USB oder das i2c-Protokoll, welches auch inn Displayport, HDMI und DVI zu finden ist.

Installation

Das Programm ist als ddcutil in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S ddcutil

Wichtig ist, dass i2c-tools installiert ist und das Modul i2c-dev geladen ist.

 echo i2c-dev >> /etc/modules-load.d/i2c.conf

Nach einem Neustart sollten i2c-Datein in /dev zu finden sein.

 ls /dev/i2c-*

Nutzung

ddcutil getvcp gibt eine Liste über veränderbare Parameter aus.

VCP code 0x10 (Brightness                    ): current value =    40, max value =   100
VCP code 0x12 (Contrast                      ): current value =    25, max value =   100
VCP code 0x14 (Select color preset           ): 6500 K (sl=0x05)
VCP code 0x16 (Video gain: Red               ): current value =    50, max value =   100
VCP code 0x18 (Video gain: Green             ): current value =    50, max value =   100
VCP code 0x1a (Video gain: Blue              ): current value =    35, max value =   100
VCP code 0x60 (Input Source                  ): DVI-1 (sl=0x03)

Mit ddcutil setvcp 10 100 lässt sich dann der Wert für den Parameter Helligkeit auf 100 einstellen.

Eintrag in die ~/.bashrc

Mit folgendem Eintrag in die ~/.bashrc erleichtert man sich die Arbeit. Nun genügt nur noch das Tippen des Kommandos und die Bildschirmhelligkeit wird eingestellt. Das geht schneller als wie gewohnt die Tasten am Bildschirm zu nutzen. Die Zahl nach -d sollte angepasst werden, falls man nicht zwei sondern einen oder mehrere Bildschirme nutzt.

ddcutil_intensity(){
if [ $1 == -d ];then
    sudo ddcutil setvcp 10 $3 -d $2
else
    sudo ddcutil setvcp 10 $1 -d 2
    sudo ddcutil setvcp 10 $1 -d 1
fi
}

Mit ddcutil -d 1 80 zum Beispiel lässt sich jetzt die Helligkeit am Bildschirm 1 auf 80% einstellen.