Asunder

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asunder
asunder, Desktop Xfce

Asunder ist ein GTK+ CD-Ripper zum digitalen Auslesen von Audio-CDs. Lizenz GPL.


Installation

asunder ist als asunder in community verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S asunder

Hinweis: Audiocodecs sind bei Asunder optionale Abhängigkeiten und müssen je nach gewünschtem Format nachinstalliert werden

Funktionen

Audiodateien können in folgenden Formaten abgespeichert werden.

  • WAV (unkomprimiert)
  • MP3 (verlustbehaftete Komprimierung)

lame ist als lame in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S lame
  • Ogg Vorbis (verlustbehaftete Komprimierung)

vorbis-tools ist als vorbis-tools in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S vorbis-tools
  • FLAC (verlustfreie Komprimierung)

flac ist als flac in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S flac
  • Opus (verlustbehaftete Komprimierung)

opus ist als opus in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S opus
  • Wavpack (Kombination aus verlustfreier- und verlustbehafteter Komprimierung im Hybridmodus.Es werden zwei Dateien erstellt.)

wavpack ist als wavpack in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S wavpack
  • Musepack (verlustbehaftete Komprimierung)

musepack-tools ist als musepack-tools in extra verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S musepack-tools
  • AAC (verlustbehaftete Komprimierung)

neroaacAUR

  • Monkey's Audio (verlustfreie Komprimierung)

mac-portAUR

Es kann in mehrere Formate gleichzeitig exportiert werden.

Gleichzeitiges Auslesen und Encodieren.

Verwendet Compact Disc Database (Abkürzung CDDB) um CD-Titelinformationen abzufragen (freedb.org).

M3U-Playlisten können erstellt werden.

Asunder verwendet cdparanoia zur Fehlerkorrektur.

Einstellungen

Allgemein

Auswahl von Ziel Ordner und CD-Laufwerk : Beispiel dev/cdrom

Erstellung der Abspielliste im M3U Format.

Nomenklatur

  • %A - Interpret
  • %L - Album
  • %N - Titelnummer (2-stellig)
  • %Y - Jahr (4-stellig oder "O")
  • %T - Titel
  • %G - Genre

Auswahl von

  • Order für Alben. Beispiel : %A/%L
  • Abspielliste. Beispiel : playlist_%A_ -_ %L
  • Audiodateien. Beispiel : %A - %T

Import

Einstellung des zu exportierenden Formats. Beispiel : Flac - Komprimierung Stufe 5

Erweitert

CDDB Abfrage an/aus

Server, Port und wenn gewünscht Proxy Einstellung.

Beispiel :

  • Server freedb.freedb.org
  • Port 8880

Schnelleres rippen ohne Fehlerkorrektur. an/aus

Logdatei an/aus (/var/log/asunder.log)

Weblinks

Asunder Homepage Sprache en.png