noatime

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 8. Mai 2012, 18:58 Uhr von Jewox (Diskussion | Beiträge) (titel, bsp, kategorie)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Linux speichert standardmäßig die letze Zugriffszeit einer Datei (atime). Wenn diese Informationen nicht gebraucht werden, können Partitionen mit der Option noatime, nodiratime bzw. relatime gemountet werden. Dies bringt einen kleinen Geschwindigkeitsschub.

  • noatime speichert die Dateizugriffszeiten nicht.
  • nodiratime speichert die Ordnerzugriffszeiten nicht.
  • relatime speichert die Zugriffszeit nur dann, wenn der letzte Zugriff vor der letzten Änderung der Datei (ctime und mtime) war.

Dazu bitte den Eintrag in der Datei /etc/fstab ändern:

/dev/sda2   /home   ext4   defaults,noatime,nodiratime   0 2