MuPDF: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Vorlage-AUR)
K (→‎Installation: vorlage:installation)
Zeile 6: Zeile 6:
 
Da MuPDf alle statischen Funktionen von PDF 1.7 unterstützt, kann man es gut als extrem leichtgewichtige alternative zu Poppler, und auf Poppler basierenden PDF-Anzeigeprogrammen, verwenden.
 
Da MuPDf alle statischen Funktionen von PDF 1.7 unterstützt, kann man es gut als extrem leichtgewichtige alternative zu Poppler, und auf Poppler basierenden PDF-Anzeigeprogrammen, verwenden.
  
== Installation ==
+
{{installation|repo=community|paket=mupdf}}
MuPDF ist im [community]-Repo verfügbar, lässt sich also einfach mit
 
pacman -S mupdf
 
installieren.
 
  
 
Außerdem lässt sich aus dem [[AUR]] mit {{AUR|mupdf-git}} die aktuelle Entwicklungsversion installieren.
 
Außerdem lässt sich aus dem [[AUR]] mit {{AUR|mupdf-git}} die aktuelle Entwicklungsversion installieren.
 
Sofern man [[yaourt]] installiert hat, kann man MuPDF mit folgendem Befehl installieren.
 
Sofern man [[yaourt]] installiert hat, kann man MuPDF mit folgendem Befehl installieren.
 +
 
  yaourt mupdf-git
 
  yaourt mupdf-git
 +
 
Dasselbe gilt natürlich auch für Alternativen zu [[yaourt]] wie beispielsweise [[clyde]] oder [[packer]].
 
Dasselbe gilt natürlich auch für Alternativen zu [[yaourt]] wie beispielsweise [[clyde]] oder [[packer]].
 
Falls man das Paket manuell installieren möchte, sollte man dies nach der Anleitung im AUR-Wiki-Artikel tun.
 
Falls man das Paket manuell installieren möchte, sollte man dies nach der Anleitung im AUR-Wiki-Artikel tun.

Version vom 15. Juni 2013, 23:10 Uhr

MuPDF zeigt das Editorial Arch-Magazine der Ausgabe vom April 2010 an

MuPDF bezeichnet sowohl einen PDF-Betrachter, als auch eine Render-Engine für PDF-Dateien.

Die PDF-Render-Engine berechnet für die Darstellung der PDF-Datei nicht nur ganze Pixel, sondern auch Teilpixel, und produziert dadurch eine sehr hochwertige, einem Ausdruck praktisch identische, Darstellung einer PDF-Datei.

Da MuPDf alle statischen Funktionen von PDF 1.7 unterstützt, kann man es gut als extrem leichtgewichtige alternative zu Poppler, und auf Poppler basierenden PDF-Anzeigeprogrammen, verwenden.

Installation

Das Programm ist als mupdf in community verfügbar, und kann von dort mittels Pacman installiert werden.

pacman -S mupdf

Außerdem lässt sich aus dem AUR mit mupdf-gitAUR die aktuelle Entwicklungsversion installieren. Sofern man yaourt installiert hat, kann man MuPDF mit folgendem Befehl installieren.

yaourt mupdf-git

Dasselbe gilt natürlich auch für Alternativen zu yaourt wie beispielsweise clyde oder packer. Falls man das Paket manuell installieren möchte, sollte man dies nach der Anleitung im AUR-Wiki-Artikel tun.

Verwendung

Gestartet wird MuPDF mittels mupdf dateiname.pdf. Dabei werden die Parameter -d PWD für ein eventuell vorhandenes Passwort, -z N% für den Start-Zoomlevel und -p N für die Start-Seite unterstützt.

Die Navigation innerhalb einer PDF-Datei geschieht ausschließlich mittels Tastenkombinationen und der Maus. Folgende Tabelle bietet einen überblick:

Taste Funktion
- Herauszoomen
+ oder = Hereinzoomen
n oder Leertaste Nächste Seite
b oder Backspace Vorherige Seite
Shift-n 10 Seiten vor
Shift-b 10 Seiten zurück
M Lesezeichen setzen
T Zum Lesezeichen springen
NG Zur Seite N gehen
W Das Fenster an die Dokumentengröße anpassen

Wenn die PDF-Datei größer gezoomt wurde, als das MuPDF-Fenster ist, kann mittels linkem Mausklick und gedrückt gehaltener Maustaste das Dokument durch bewegen der Maus verschoben werden. Zusätzlich kann mittels Shift-Mausrad gezoomt werden.

Mittels Rechtsklick und gedrückt halten kann durch bewegen der Maus ein Markierungsrahmen gezogen werden. Nach loslassen der Rechten Maustaste wird der Text, der durch die Markierung abgedeckt wird, in den Puffer geschrieben, und kann mittels druck auf die mittlere Maustaste woanders eingefügt werden.

Siehe auch

  • apvlv, ein weiterer, sehr schlanker PDF-Betrachter

Weblinks