wiki.archlinux.de:Synaptics Touchpad Treiber

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Synaptics TouchPad Treiber ermöglicht es, die speziellen Funktionen der in vielen Laptos verbauten Synaptics TouchPads unter X zu nutzen. Ohne den Treiber arbeiten die TouchPads im sogenannten compatibility mode, was bedeutet, dass sie eine standard Maus emulieren.

Installation

Der Treiber wird mittels

pacman -S xf86-input-synaptics

installiert.

Konfiguration

Das Paket xf86-input-synaptics enthält eine vorgegebene Konfigurationsdatei /etc/X11/xorg.conf.d/10-synaptics.conf.

Section "InputClass"
        Identifier "touchpad catchall"
        Driver "synaptics"
        MatchIsTouchpad "on"
              Option "TapButton1" "1"
              Option "TapButton2" "2"
              Option "TapButton3" "3"
EndSection

Weitere Optionen können hier hinzugefügt werden.

Häufig genutze Optionen:

Option Beschreibung
VertEdgeScroll ermöglicht das vertikale scrollen am rechten Rand des TouchPads
HorizEdgeScroll ermöglicht das horizontale scrollen am unteren Rand des TouchPads

Genaue Informationen über alle Optionen bietet die Manpage:

man synaptics

Alle verfügbaren Optionen und deren aktuellen Werte kann man sich mit synclient anzeigen lassen.

synclient -l

On-The-Fly Konfiguration

Neben der traditionellen Konfigurationsmethode unterstützt der Synaptics Treiber auch die sogenannte On-The-Fly Konfiguration. Das bedeutet, dass man verschiedene Optionen mittels einer Software setzen kann. Die Einstellungen werden dann sofort übernommen ohne das X neu gestartet werden muss. Es gibt verschieden Möglichkeiten der On-The-Fly Konfiguration:

  • GPointingDeviceSettings (empfohlen)
  • GSynaptics (veraltet)
  • xinput (empfohlen) [TODO]
  • synclient [TODO]

GPointingDeviceSettings

GPointingDeviceSettings ist ein GTK Programm zur On-The-Fly Konfiguration für verschiedene angeschlossene Eingabegeräte, inklusive des Synaptics Touchpads. Es ersetzt GSynaptics als das bevorzugte Tool zur grafischen Touchpadkonfiguration und kann aus dem AUR installiert werden.

Um mit GPointingDeviceSettings Synaptics Touchpads konfigurieren zu können, müsssen die Pakete 'xf86-input-synaptics' und 'libsynaptics' installiert sein. Die beiden Pakete sind in [extra] und [community] verfügbar.

pacman -S xf86-input-synaptics libsynaptics

GSynaptics (veraltet)

GSynaptics ist ein weiteres GTK Programm zu grafischen Konfiguration, allerdings wird es nicht mehr weiterentwickelt. Die Entwickler empfehlen statt dessen GPointerDeviceSettings zu verwenden.

pacman -S gsynaptics

Damit GSynaptics funktioniert muss die SHMConfig Option in /etc/X11/xorg.conf.d/10-synaptics.conf aktiviert sein.

Option "SHMConfig" "on"

xinput

benutze `xinput list` um den devive Namen herauszufinden.
benutze `xinput list-props "SynPS/2 Synaptics TouchPad"` um die Eigenschaften aufzulisten.
Lies die xinput und synaptics man-pages und Dokumentation.
TODO

synclient

TODO

Siehe auch