Thunar

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 27. Januar 2013, 00:16 Uhr von Boenki (Diskussion | Beiträge) (Archive entpacken: vorlage:AUR)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Thunar im Einsatz

Thunar ist der Standard Dateimanager von Xfce. Er ist sehr einfach aufgebaut, lässt sich aber gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Der Dateimanager wurde für Xfce geschrieben, lässt sich aber auch alleine einsetzten beispielsweise für OpenBox. Er zeichnet sich durch folgende Dinge aus:

  • Schnelligkeit und Stabilität
  • Einfache Benutzbarkeit
  • Gute Konfigurierbarkeit
  • Benutzerdefinierte Aktionen
  • Verwalten von Wechseldatenträgern (mount / umount / eject durch HAL)
  • Drag & Drop-Unterstützung
  • Miniaturvorschau für Bilddateien
  • Folgt den Standards von freedesktop.org

Installation

Man kann Thunar aus dem [extra] Repository installieren:

pacman -S thunar 

Plugins

Es gibt verschiedene Plugins, mit denen man Thunar um einige nützliche Funktionen erweitern kann.

Archive

Mit dem Archive-Plugin kann man über das Datei-Rechtsklick-Menü Archive erstellen und entpacken. Dabei wird auf Programme wie z.B. File-Roller oder XArchiver zurückgegriffen. Das Plugin befindet sich im [extra] Repo und kann mit pacman installiert werden.

pacman -S thunar-archive-plugin

Media-Tags

Das Media-Tags-Plugin erlaubt es die Tag Informationen von .mp3 und .ogg Dateien anzusehen und zu verändern. Es befindet sich im [extra] Repo und kann mit pacman installiert werden.

pacman -S thunar-media-tags-plugin

Volman

Das Volman-Plugin stellt Funktionen zur automatischen Behandlung (mounten, unmounten, ect.) von Wechseldatenträgern bereit. Es befindet sich im [extra] Repo und kann mit pacman installiert werden.

pacman -S thunar-volman

Unter "Bearbeiten --> Einstellungen --> Fortgeschritten --> Datenträgerverwaltung" kann es aktiviert und konfiguriert werden.

Benutzerdefinierte Aktionen

In Thunar ist es möglich Benutzerdefinierte Aktionen zu definieren, die dann beim Rechts-Klick auf bestimmte Dateien zur Verfügung stehen. Unter "Bearbeiten --> Benutzerdefinierte Aktionen" können neue Aktionen angelegt, oder bereits vorhandene bearbeitet werden.

Das "Aktion bearbeiten" Fenster:

  • Allgemein
Name: Name unter dem die Aktion im Rechts-Klick-Menü erscheint.
Beschreibung: Beschreibung der Aktion die in der Statusleiste angezeigt wird.
Befehl: Der Befehl der ausgeführt werden soll.
Symbol: Das Icon, das im Rechts-Klick-Menü für die Aktion angezeigt wird.
  • Dateizuordnung
Hier wird festgelegt für welche Dateitypen die Aktion verfügbar sein soll.

Hintergrundbild setzen

Diese Aktion ist für diejenigen interessant, die einen Fenstermanager wie z.B. Openbox nutzen, der keine eigene Funktion zum Setzen des Hintergrundbildes bietet. Für Nutzer dieser Fenstermanager gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Hintergrundbild zu setzen. Meist jedoch nicht direkt aus dem Dateimanager heraus. Das wird mit dieser Benutzerdefinierten Aktion möglich. Sie verwendet das Programm Feh.

In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass das Hintergrundbild beim Starten des Fenstermanagers in der ~/.xinitrc mittels Feh geladen wird.

Der folgende Befehl setzt ein (skaliertes) Hintergrundbild und passt in der ~/.xinitrc die Feh-Zeile an, damit das gewählte Bild auch beim nächsten Start des Fenstermanagers geladen wird.

feh --bg-scale %f && sed -i s#^feh.*#feh\ --bg-scale\ "%f"# ~/.xinitrc 

Wird statt der ~/.xinitrc die Autostartdatei des Fenstermanagers benutzt, muss der Befehl angepasst werden. Für die Openbox Autostartdatei sieht der Befehl dann zum Beispiel so aus:

feh --bg-scale %f && sed -i s#^feh.*#feh\ --bg-scale\ "%f"# ~/.config/openbox/autostart.sh 

Benutzt man Nitrogen um das Hintergrundbild zu setzen, will aber zusätzlich die Möglichkeit haben in Thunar per Rechts-Klick, ein Hintergrundbild auszuwählen, kann man diesen Befehl für die Benutzerdefinierte Aktion verwenden.

Er setzt, wie der obige, mittels Feh ein (skaliertes) Hintergrundbild, schreibt den Pfad zu dem Bild aber nicht in die ~/.xinitrc, sondern in ~/.config/nitrogen/bg-saved.cfg. Das ist die Datei in der Nitrogen das zuletzt gesetzte Bild speichert.

feh --bg-scale %f && sed -i s#^file.*#file=%f# ~/.config/nitrogen/bg-saved.cfg \
&& sed -i s#^mode.*#mode=0# ~/.config/nitrogen/bg-saved.cfg

Bei Dateizuordnungen ein * als Dateimuster angeben und ein Häkchen bei Bilddateien machen. ;-)

Wen es jetzt noch stört, dass beim Rechts-Klick auf eine Bilddatei neben der soeben angelegten Aktion noch die in Thunar eingebaute Funktion zum Setzen des Hintergrundbildes (funktioniert soweit ich weiß nur unter Xfce) erscheint. Kann Thunar mit der Option disable-wallpaper-plugin neu bauen. Dazu kann einfach das PKGBUILD aus dem ABS-Baum genommen werden und disable-wallpaper-plugin zu den Configure-Optionen hinzugefügt werden.

Ordner packen

Mit dieser Aktion kann ein Ordner per Rechts-Klick gepackt werden. In diesem Beispiel als tar.gz Archiv.

  • Befehl: tar cvzf %n.tar.gz %n
  • Dateizuordnung: Dateimuster = * und Häkchen bei Ordner

Archive entpacken

Mit dieser Aktion kann ein Archiv im aktuellen Ordner entpackt werden. Dazu wird auf das Programm unpAUR zurückgegriffen, welches im AUR verfügbar ist.

  • Befehl: unp %f
  • Dateizuordnung: Dateimuster = * und Häkchen bei Andere Dateien

Will man die Möglichkeit haben mehrere Archive auf einmal zu markieren und zu entpacken muss man statt unp %f den Befehl unp %F verwenden.

Anwendung mit Terminal öffnen

Beispiel nach einem Begriff suchen:

ein kleines Script erstellen z.B. suche.sh

#!/bin/bash
echo "Suchbegriff eingeben"
read suchbegriff
grep --color -i "$suchbegriff" *.*
echo "weiter mit Return"
read
  • Befehl: exo-open --launch TerminalEmulator suche.sh %f
  • Dateizuordnung: Dateimuster = * und Häkchen bei Textdateien Andere Dateien

Tipps und Tricks

  • Um ein Objekt direkt zu löschen die Tasten Shift + Entf benutzen. So wird der Mülleimer umgangen.
  • Im AUR befindet sich eine erweiterte Version von Thunar: thunar-extendedAUR
  • Um mittels ssh auf einen entfernten Rechner zuzugreifen, einfach in Thunar den Werkzeugleisten-Stil aktivieren (Anzeige -> Adressleiste -> Werkzeugleisten-Stil) und in das nun erschienene Eingabefeld die Adresse des entfernten Rechners eingeben (ssh://benutzer@192.168.xxx.yyy)

Weblinks