TeX

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 23. Februar 2008, 22:11 Uhr von 127.0.0.1 (Die Seite wurde neu angelegt: == Ebene 2 Überschrift == TeX und LaTeX unter Arch-Linux === Allgemeines=== TeX ist ein Textsatzsystem, das sich vor allem im Hochschulbereich großer Beliebtheit er...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ebene 2 Überschrift

TeX und LaTeX unter Arch-Linux

Allgemeines

TeX ist ein Textsatzsystem, das sich vor allem im Hochschulbereich großer Beliebtheit erfreut. Es ist vor allem geeignet, größere Dokumente mit buchartigem Erscheinungsbild zu setzen und wurde von dem amerikanischen Mathematik- und Informatikprofessor Donald E. Knuth zusammen mit diversen weiteren Tools geschrieben. Unter anderem schrieb er ein Makropaket zu TeX, genannt plain TeX oder einfach plain.

LaTeX entstand aus dem Wunsch vieler Autoren, den Text ihrer Dokumente nach inhaltlichen Gesichtspunkten gliedern zu können, nicht nach visuellen Gesichtspunkten. Beispiel: statt zu sagen "Diese Zeile bitte fett, mit einer Zeilenhöhe Abstand zum Folgetext, und größer" sagt man "diese Zeile als Überschrift". LaTeX ist ein weiteres Makropaket zu TeX.

TeX hat eine lange Geschichte hinter sich. Es gibt eine Unzahl von Abwandlungen, Makropaketen, Paketen zu den Makropaketen Formaten, Fonts in verschiedenen Kodierungen und Fontformaten und vieles mehr. Daher möchte niemand die heutzutage noch von Hand installieren. Das muss man aber auch nicht. Dafür gibt es Distributionen.

Was muss ich installieren: Pakete

Unter Arch gibt es zwei Distributionen: tetex und texlive. Genau genommen sogar drei, denn texlive gibt es auch noch in einer svn-Version. tetex ist im extra-Repository, beide texlive-Versionen findet man im community-Repository.

Ich werde aus dem folgenden Grund nicht auf tetex eingehen: Thomas Esser (daher der Name teTeX) hat mit der Version 3.0 alle weitere Pflege der Distribution eingestellt und empfiehlt die Nutzung von texlive. Dies ist auch die von der tug (TeX User Group) gepflegte Distribution mit Unterstützung aller gängigen Computerplattformen.

Daher die Empfehlung, entweder die texlive-pakete (stabil, basierend auf der von der tug verteilten CD bzw DVD) oder die texlive-svn-pakete zu nutzen. Letztere werden bei wichtigeren Änderungen aktualisiert und stellen daher die aktuellsten Pakete zur Verfügung.

Ich kenne keine andere Linux-Distribution, die hinsichtlich TeX/LaTeX aktueller ist als Arch (wenn man community-Pakete zur Arch-Distribution zugehörig ansieht)!