Schönere Schrift auf TFT/LCD Bildschirmen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 7: Zeile 7:
 
'''libxft-lcd''' ist in  [community] und kann auch mit [[pacman]] installiert werden, wenn [community] in der pacman.conf aktiviert ist.
 
'''libxft-lcd''' ist in  [community] und kann auch mit [[pacman]] installiert werden, wenn [community] in der pacman.conf aktiviert ist.
  
 +
===Cairo entfernen===
 
Weil viele Pakete von cairo abhängig sind, sollte das Entfernen des alten Pakets und die Installation von cairo-lcd möglichst in einem Rutsch erfolgen. Einige Programme könnten sonst ihren Dienst verweigern.
 
Weil viele Pakete von cairo abhängig sind, sollte das Entfernen des alten Pakets und die Installation von cairo-lcd möglichst in einem Rutsch erfolgen. Einige Programme könnten sonst ihren Dienst verweigern.
  

Version vom 3. Juli 2009, 23:31 Uhr

Warn 16x16.png Dieser Artikel oder Artikelabschnitt ist noch nicht vollständig!


Pakete

Um eine bessere und klarere Schrift auf TFT/LCD Bildschirmen zu bekommen, sollte man die Pakete cairo-lcd und libxft-lcd installieren.

cairo-lcd findet man im AUR und kann somit beispielsweise mit yaourt installiert werden.

libxft-lcd ist in [community] und kann auch mit pacman installiert werden, wenn [community] in der pacman.conf aktiviert ist.

Cairo entfernen

Weil viele Pakete von cairo abhängig sind, sollte das Entfernen des alten Pakets und die Installation von cairo-lcd möglichst in einem Rutsch erfolgen. Einige Programme könnten sonst ihren Dienst verweigern.

Mit diesem Befehl lässt sich cairo trotz Abhängigkeiten entfernen.

pacman -Rd cairo

Empfohlene Schriftarten

Einige empfehlenswerte Schriftarten lassen sich leicht mit pacman nachinstallieren.

pacman -S ttf-liberation ttf-bitstream-vera ttf-dejavu

Die X.org-Schriftarten werden oft im Browser als "Fallback" ohne Hinting oder Subpixel-Rendering bei einigen Webseiten eingesetzt. Für ein angenehmeres Schriftbild sollte man sie daher entfernen.

pacman -Rns xorg-fonts-75dpi xorg-fonts-100dpi

Subpixel-Hinting

Subpixel-Hinting ist eine Technik, die die Schrift glatter erscheinen lässt.

KDE

Unter KDE aktiviert man das Subpixel-Hinting folgendermaßen:

Systemeinstellungen -> 'Erscheinungsbild' -> 'Schriftarten' -> Kantenglättung verwenden -> aktiviert -> Einrichten

Dort setzt man dann ein Häkchen und wählt RGB. Als Hinting-Stil sollte man Vollständig auswählen.

GNOME

Unter GNOME:

System -> 'Einstellungen' -> 'Erscheinungsbild' -> 'Schriftarten' "Glättung mittels Subpixel (LCDs)" auswählen.

zusätzlich kann man unter **Details** zwischen RGB, VRGB, BGR und VBGR wählen (Standard ist RGB).

Links

EasyLinux: Schriftkundig

Noch hinzufügen: Manuelles einstellen vo Sub-Pixel-Hinting/Antialaising