resolv.conf

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 27. Mai 2014, 16:36 Uhr von Pierre (Diskussion | Beiträge) (Externe DNS-Server auf Wunsch des Betreibers entfernt; gehörte hier eh nicht hin.)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Datei resolv.conf im Verzeichnis /etc wird für die Namensauflösung entsprechend dem | Domain Name System (DNS) verwendet.nameserver ist die IP-Adresse eines Nameservers, den der Resolver abfragen soll. Bis zu drei Server werden in der Reihenfolge abgefragt in der sie aufgezählt sind. search definiert die Suchliste mit Domain-Namen zum Auflösen von Hostnamen. Die Liste wird durch den Domain-Teil des Hostnamens festgelegt. domain benennt den Domain-Namen.

Beispiel

 #localhost
 nameserver 127.0.0.1
 domain localdomain
 search localdomain

Anmerkung zum NetworkManager

Bei Verwendung des Networkmanager wird die Datei resolv.conf neu geschrieben. Im Networkmanager-Artikel wird erklärt wie das Neuschreiben bei Bedarf verhindert werden kann.

Anmerkung zu DHCP

Bei Verwendung von DHCP wird die Datei resolv.conf neu geschrieben. Im DHCP-Artikel wird erklärt wie das Neuschreiben bei Bedarf verhindert werden kann.

Anmerkung zu wicd

Bei Verwendung von Wicd wird die Datei resolv.conf neu geschrieben. Siehe Networkmanager-Artikel Stichwort immutable flag wie das Neuschreiben bei Bedarf verhindert werden kann.

Einsatz von openresolv

Alternativ kann auch openresolv eingestzt werden, um verschiedene Konfigurationen der resolv.conf zu verwalten. Es ist als Paket im Repo community verfügbar. Weitere Informationen gibt es nur in englisch.