Resolv.conf: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
K
Zeile 2: Zeile 2:
 
Die Datei '''resolv.conf''' beinhaltet eine Liste der im System eingetragen DNS-Server.
 
Die Datei '''resolv.conf''' beinhaltet eine Liste der im System eingetragen DNS-Server.
 
Bei Verwendung von [[DHCP]] wird die Datei resolv.conf im Verzeichnis /etc bei jedem Systemstart neu geschrieben.
 
Bei Verwendung von [[DHCP]] wird die Datei resolv.conf im Verzeichnis /etc bei jedem Systemstart neu geschrieben.
Im [[DHCP#DNS_Server_festlegen|DHCP]]-Artikel wird erklärt wie man das Neuschreiben bei Bedarf verhindern kann.
+
Im DHCP-Artikel wird erklärt wie man das [[DHCP#DNS_Server_festlegen|Neuschreiben bei Bedarf verhindern]] kann.
  
 
'''Beispiele einer resolv.conf:'''
 
'''Beispiele einer resolv.conf:'''

Version vom 13. Mai 2009, 19:59 Uhr

A 16x16.png Der richtige Titel für diesen Artikel lautet resolv.conf. Dies ist aus technischen Gründen derzeit jedoch nicht möglich.


Die Datei resolv.conf beinhaltet eine Liste der im System eingetragen DNS-Server. Bei Verwendung von DHCP wird die Datei resolv.conf im Verzeichnis /etc bei jedem Systemstart neu geschrieben. Im DHCP-Artikel wird erklärt wie man das Neuschreiben bei Bedarf verhindern kann.

Beispiele einer resolv.conf:

# Bei DSL-Modems, die als Router fungieren ist nur die IP des Modems notwendig
nameserver 192.168.1.254
# Bei Verwendung eines Routers nur dessen IP eintragen
nameserver 192.168.0.1
# DNS eines Providers, z.B. OpenDNS
nameserver 208.67.220.220
nameserver 208.67.222.222


Dieser Artikel (oder Teile davon) steht unter GNU FDL (GNU Freie Dokumentationslizenz) und ist eine Kopie aus dem deutschen Gentoo Wiki. Am Original-Artikel kann jeder Korrekturen und Ergänzungen vornehmen. Im deutschen Gentoo Wiki ist eine Liste der Autoren verfügbar.