Openbox

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Info

Diese Seite beschreibt die Installation und Konfiguration des Window-Managers "OpenBox".


Installation

Zunächst muss das Package installiert werden:

 pacman -Sy openbox

Zum Abschluss der Installation wird auf der StdOut die nachstehende Meldung ausgegeben:

 Place menu.xml and rc.xml in ~/.config/openbox
 They can both be found in /etc/xdg/openbox

Darauf reagieren wir, mit den folgenden Befehlen:

 mkdir -p ~/.config/openbox
 cp /etc/xdg/openbox/rc.xml ~/.config/openbox/
 cp /etc/xdg/openbox/menu.xml ~/.config/openbox/

Um OpenBox als Window-Manager zu nutzen, wird abschließend die Datei ~/.xinitrc mit dem folgenden Eintrag angepasst:

 exec openbox-session

Konfiguration

Konfigurieren kann man OpenBox über die Datei ~/.config/openbox/rc.xml, jedoch gibt es für diese Aufgabe auch das grafische Interface "OBconf", welches zunächst installiert werden muss:

 pacman -Sy obconf

Das Kontextmenü, welches man by default über einen rechten Mausklick auf den Desktop erreicht, kann über die Datei ~/.config/openbox/menu.xml angepasst werden. Doch auch hier gibt ein Tool namens "OBmenu", welches eine GUI zur Verfügung stellt:

 pacman -Sy obmenu

Um mehrere virtuelle Desktops verwalten zu können, greifen wir auf "OBpager" zurück. Dieses Tool ermöglicht, die virtuellen Desktops anzuzeigen auf selbige, mittels Klick auf das Thumbnail, zu wechseln. Dessen Installation ist jedoch etwas umfangreicher. Wir bedienen uns dazu dem Package-Builder:

 wget http://aur.archlinux.org/packages/obpager/obpager/PKGBUILD

zunächst müssen die Download-Links ab Zeile 15 im PKGBUILD-File angepasst werden.

alt:

 source=("http://dl.sourceforge.net/sourceforge/obpager/$pkgname-$pkgver.tar.gz"
         "main.cc.patch" "OBPager.h.patch" "XHelperClasses.h.patch" "Makefile.patch")

neu:

 source=("http://downloads.sourceforge.net/obpager/$pkgname-$pkgver.tar.gz"
         "http://aur.archlinux.org/packages/obpager/obpager/main.cc.patch"
         "http://aur.archlinux.org/packages/obpager/obpager/OBPager.h.patch"
         "http://aur.archlinux.org/packages/obpager/obpager/XHelperClasses.h.patch"
         "http://aur.archlinux.org/packages/obpager/obpager/Makefile.patch")

(not needed right now - I have changed my PKGBUILD & sorry, I can't speak germen :) -- Mainiak)

nun kann die Package-Erstellung und danach die Installation erfolgen:

 makepkg
 pacman -U <package>.pkg.tar.gz

und abschließend wird, für den automatischen Start, die ~/.xinitrc ergänzt:

 obpager &


Background anpassen

Feh

OpenBox ist nicht darauf ausgerichtet, Hintergrundbilder zu verwalten. Deshalb muss man hier auf den ImageViewer "feh" zurückgreifen. Jedoch könnten dafür auch "ImageMagick", "xsetbg" oder "Nitrogen" (siehe unten) verwendet werden:

 pacman -Sy feh

Mit dem folgenden Befehl setzen wir ein Hintergrundbild (für das Tool gibt es weit mehr Optionen, welche in der ManPage zu finden sind):

 feh --bg-center <path>/<image>.png

Der Hintergrund geht jedoch mit Beenden der Session verloren. Um ihn dauerhaft einzurichten wird die Datei ~/.xinitrc um den folgenden Eintrag ergänzt:

 eval `cat ~/.fehbg` &

Nitrogen

Wer es etwas Komfortabler, aber dennoch schlank, haben will kann auch Nitrogen verwenden um ein Hintergrundbild zu setzen. Nitrogen zeigt alle Bilder in einem festgelegten Verzeichnis als Vorschau an und man kann eines auswählen.

  • Installation:
pacman -Sy nitrogen
  • Ausführen:
nitrogen /Pfad/zum/Bilderverzeichnis

ein entsprechender Eintrag in der Openbox Menü Datei könnte z.B. so aussehen:

<item label="Nitrogen">
   <action name="Execute"><command>nitrogen ~/.wallpapers</command></action>
 </item>
  • Hintergrund dauerhaft einrichten

Damit der zuletzt aktive Hintergrund beim nächsten Start von Openbox geladen wird muss man in der Nitrogen Oberfläche ein Häkchen bei "Save" machen und folgendes in die ~/.xinitrc eintragen:

nitrogen --restore &

Themes verwenden

Openbox Themes

Die Openbox Themes legen das Aussehen der Fenster und des Openbox Menüs fest. Das Openbox Paket enthält einige Standard-Themes. Das Paket openbox-themes stellt ein paar weitere zur Verfügung. Installation mit:

pacman -S openbox-themes

Es gibt aber noch weitaus mehr Themes. Eine gute Quelle ist z.B. box-look.org.

Runtergeladene Themes sollten nach ~/.themes entpackt werden.

Die Themes können mit Obconf installiert bzw. ausgewählt werde.

Gtk Themes

Gtk-2 Themes können mit dem Programm gtk-chtheme oder switch2 verwaltet werden.

pacman -S gtk-chtheme

bzw.

pacman -S gtk-theme-switch2

Einfach gtk-chtheme oder switch2 ausführen und das gewünschte Theme auswählen.

Gtk-1 Themes können mit dem Programm switch eingestellt werden.

pacman -S gtk-theme-switch

Gtk Schriftart

Die Gtk Schriftart kann man mit den bereits genannten Programmen gtk-chtheme und switch2 bzw. switch einstellen. Oder man fügt folgendes in die ~/gtkrc.mine ein:

 style "user-font"
{
font_name = "[font-name] [size]"
} 
widget_class "*" style "user-font"
gtk-font-name = "[font-name] [size]"

Wobei [font-name] und [size] für die gewünschte Schriftart und deren Größe stehen. Zum Bispiel:

style "user-font"
{
font_name = "DejaVu Sans 8"
} 
widget_class "*" style "user-font"
gtk-font-name = "DejaVu Sans 8"

Es werden beide Felder font_name und gtk-font-name benötigt, um Abwärtskompatibilität sicherzustellen.

Gtk Icons

Das gewünschte Icon Theme entweder nach /usr/share/icons (Systemweit) oder ~/.icons (User) entpacken.

Folgendes in der Datei ~/.gtkrc.mine hinzufügen:

gtk-icon-theme-name = "[name-of-icon-theme]"

Wobei [name-of-icon-theme] der Name des Theme Verzeichnisses ist. Zum Beispiel:

gtk-icon-theme-name = "Tango"

Mauszeiger Themes

Das gewünschte Xcursor Theme entweder nach /usr/share/icons (Systemweit) oder ~/.icons (User) entpacken.

Folgendes in der Datei ~/.Xdefaults hinzufügen:

Xcursor.theme:   [name-of-cursor-theme]

Wobei [name-of-cursor-theme] der Name des Theme Verzeichnisses ist. Zum Beispiel:

Xcursor.theme:	Vanilla-DMZ-AA

Empfehlenswerte Programme

Openbox hat von Haus aus keine Funktionen wie z.B. Panel, Systemtray, Dateimanager und ähnliches. Deshalb hier mal eine Auswahl von Programmen mit denen man sich seine individuelle Arbeitsumgebung schaffen kann.

Login Manager

Wer Openbox per Login Manager starten will, sollte sich mal SLiM ansehen. SLiM hat keine Abhängigkeiten zu Gnome oder KDE

Ausführen Dialog

Wer eine Dialogbox zum starten von Programmen, ähnlich der Alt-F2 Funktion in Gnome und KDE, haben möchte, kann sich gmrun installieren.

pacman -Sy gmrun

Um gmrun mit Alt-F2 zu starten, folgendes in den <keyboard> Abschnitt in der ~/.config/openbox/rc.xml einfügen.

<keybind key="A-F2">
<action name="execute"><execute>gmrun</execute></action>
</keybind>

Panels

Es gibt zahlreiche Panels (Pager ect.) die man mit Openbox verwenden kann. Zum Beispiel diese hier:

Um die gewünschten Programme beim Start von Openbox zu starten, sollte ein entsprechender Eintrag in der ~/.xinitrc reichen.

Dateimanager

...

Links

http://www.icculus.org/openbox

http://de.wikipedia.org/wiki/Openbox

http://www.box-look.org

http://themes.freshmeat.net/browse/1086/