Nvidia: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (typo)
Zeile 6: Zeile 6:
 
Das geht mit Eintrag in der /etc/mkinitcpio.conf
 
Das geht mit Eintrag in der /etc/mkinitcpio.conf
 
  MODULES="... nouveau ..."
 
  MODULES="... nouveau ..."
anschliessend mit
+
anschließend mit
 
  mkinitcpio -g /boot/initramfs-linux.img
 
  mkinitcpio -g /boot/initramfs-linux.img
 
den Treiber einbauen.<br>
 
den Treiber einbauen.<br>

Version vom 15. Dezember 2011, 00:31 Uhr

Für Nvidia Grafikkarten gibt es die Möglichkeit einen proprietären Treibers (nvidia) oder einen freien Treiber (nouveau) zu installieren. Als weiteren freien Treiber gab es xf86-video-nv, der nur rudimentäre Funktionen bereitstellt und nicht mehr weiterentwickelt wird. Für ältere Karten kann er dennoch bei Problemen als Alternative verwendet werden.

Freien open source Treiber nouveau

Installation

pacman -S xf-86-video-nouveau nouveau-dri

Der Treiber unterstützt KMS daher kann man den Treiber schon im kernel initramfs einbauen lassen.
Das geht mit Eintrag in der /etc/mkinitcpio.conf

MODULES="... nouveau ..."

anschließend mit

mkinitcpio -g /boot/initramfs-linux.img

den Treiber einbauen.
Nur falls xorg den nouveau Treiber nicht übernimmt, ist noch eine Datei /etc/X11/xorg.conf.d/20-nouveau.conf zu machen.

Section "Device"
   Identifier "Nvidia card"
   Driver "nouveau"
EndSection

Rechner neu booten.

Proprietärer Treiber

nVidia X Server Settings

Installation

Der Treiber wird mittels

pacman -S nvidia

installiert.


Für Karten GeForce FX Reihe:

pacman -S nvidia-173xx

Welcher Treiber der geeignete ist, kann man auf der nVIDIA-Homepage herausfinden.

Für ältere Hardware muss der Open Source Treiber nouveau verwendet werden. Siehe auch README/appendix-a

Konfiguration

Eine weitere Konfiguration ist nicht nötig. Bei der Installation wird eine Konfigurationsdatei in /etc/X11/xorg.conf.d abgelegt.

Sollten dennoch Änderungen vorgenommen werden, kann dies entweder per Hand in der Konfigurationsdatei von X11 /etc/X11/xorg.conf, oder über das grafische Programm nvidia-settings erledigt werden.

Die Treiberpakete enthalten ein Tool, mit dem bei Bedarf eine /etc/X11/xorg.conf angelegt bzw. automatisch angepasst werden kann.

nvidia-xconfig

Konfiguration mit nvidia-settings

Mit

nvidia-settings

ist es möglich weitere Einstellungen vorzunehmen. Dabei wird die Datei ~/.nvidia-settings-rc erstellt.

Um die Einstellungen zu laden, muss

nvidia-settings --load-config-only

ausgeführt werden.

Hinweis: In seltenen Fällen kann es sein, dass ~/.nvidia-settings-rc fehlerhaft verändert wird. Falls dies eintritt, kann es sein, dass der X-Server abstürzt und die Datei deswegen gelöscht werden muss.

Siehe auch

Weblinks