nohup

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 14. November 2013, 23:44 Uhr von Dirk (Diskussion | Beiträge) (kat.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

nohup ermöglicht es ein Programm im Terminal zu starten und es im Hintergrund auszuführen auch nachdem das Terminal geschlossen wurde.

Beispiel:

nohup firefox &

Mit & wird das Programm in den Hintergrund geschickt und man kann im Terminal weiterarbeiten.

Anders als disown wird nohup vor dem Programmstart übergeben.

Zur Errinerung:

firefox &
disown

Hat den selben Effekt, aber nach Starten des Programmes.