Nagios: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 65: Zeile 65:
  
 
''' Nagios Plugins installieren '''
 
''' Nagios Plugins installieren '''
<code>
+
 
  yaourt -S nagios-plugins
+
Das notwendige Paket heißt nagios-plugins und folgt analog zu dem in der Installation von nagios beschriebenen.
</code>
 
  
 
Jetzt kann man Nagios noch in die rc.conf als daemon eintragen.
 
Jetzt kann man Nagios noch in die rc.conf als daemon eintragen.

Version vom 11. Juni 2009, 19:26 Uhr

Nötige Vorarbeiten

Installiert wurde hier nagios 3.0.6-1 mit Hilfe von yaourt. Also entweder yaourt vorher einrichten oder über abs das Packet bauen. Ein Webserver sollte auch schon installiert sein, hier z.B. der Apache.

Installation

Sofern man yaourt benutzen will:

  yaourt -S nagios

Andernfalls das Paket aus dem AUR laden, bauen und installieren.

Im Folgenden folgen wir mehr oder minder einfach dem Fedora-Howto von Nagios.


Nagios-User anlegen und Passwort vergeben

  useradd -m nagios
  passwd nagios


Nagios-Gruppe anlegen und den Nagios-User und den Webserver anmelden

  groupadd nagcmd
  usermod -a -G nagcmd nagios
  usermod -a -G nagcmd http


Nagios-Kontakte editieren

  cp /etc/nagios/objects/contacts.cfg.sample /etc/nagios/objects/contacts.cfg
  vim /etc/nagios/objects/contacts.cfg

In dieser Zeile die Emailadresse dann anpassen

  email		deine@mailadresse.com		; <<***** CHANGE THIS TO YOUR EMAIL ADDRESS ******


Dem Nagios-User Zugriff geben

  htpasswd -c /etc/nagios/htpasswd.users nagiosadmin


Das Modul für den Apachen in die httpd.conf packen

  vim /etc/httpd/conf/httpd.conf

diese Zeilen einfügen

  # For NAGIOS
  Include /etc/httpd/conf/extra/nagios.conf

und den Apachen neustarten

  /etc/rc.d/httpd restart


Nagios Plugins installieren

Das notwendige Paket heißt nagios-plugins und folgt analog zu dem in der Installation von nagios beschriebenen.

Jetzt kann man Nagios noch in die rc.conf als daemon eintragen.

Vor dem ersten Start müssen die ganzen Konfigfiles von Nagios noch angepasst und umkopiert werden. Für den ersten Start reicht es sie einfach umzubenennen:

  cd /etc/nagios
  cp nagios.cfg.sample nagios.cfg
  cd /etc/nagios/objects
  cp commands.cfg.sample commands.cfg
  cp timeperiods.cfg.sample timeperiods.cfg
  cp localhost.cfg.sample localhost.cfg

Test mit:

  nagios -v /etc/nagios/nagios.cfg

Wenn bei diesem Testlauf keine Fehler auftauchen kann man Nagios starten

  /etc/rc.d/nagios start

Nun sollte man sich unter

  http://localhost/nagios/

einloggen können.


Falls im Webinterface nur Fehler auftauchen

Natürlich erst die Logfiles anschauen unter /var/nagios/nagios.log Smile.png

Bei mir konnte er eine Datei nicht anlegen, diese habe ich einfach von Hand erstellt:

  cd /var/nagios
  mkdir rw
  touch rw/nagios.cmd
  chown -R nobody:nobody rw/

und Nagios nochmal neustarten.


Wenn jetzt alles tut war es das mit der Grundinstallation. Ein Satz aus dem Nagios-Howto erklärt das weitere Vorgehen:

  Congratulations! You sucessfully installed Nagios. Your journey into monitoring is just beginning.
  You'll no doubt want to monitor more than just your local machine, so check out the following docs... 

In diesem Sinne: RTFM and happy monitoring Smile.png