Keytouch

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 16. Juli 2013, 16:13 Uhr von Dirk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

20040916-achtung.jpg Dieser Artikel wurde als veraltet markiert, und sollte kontrolliert, und gegebenfalls korrigiert bzw. aktualisiert werden.


Keytouch stellt die Extra-Tasten einer Tastatur, wie zum Beispiel die Lautstärke Tasten, die Play/Pause Taste etc., zur Verfügung.

Installation

Das Programm ist als keytouchAUR im AUR verfügbar, und kann von dort zum Beispiel mittels Yaourt installiert werden.

yaourt -S keytouch
Bei der Verwendung von Yaourt ist zu beachten, dass Pakete niemals „blind“ installiert werden sollten. Vor dem Installieren mit Yaourt sollten die Kommentare im AUR gelesen, und das PKGBUILD geprüft werden.

Tastatur Datei erstellen

Wenn die Tastatur nicht in keytouch verfügbar ist, dann kann man

Dies geschieht über den keytouch-editor.

pacman -S keytouch-editor

Nun startet man den keytouch-editor. Das Programm sollte weitgehend selbsterklärend sein, und ich möchte es hier nicht weiter erklären.

Starten von keytouch

keytouch

Nun importieren wir unsere Tastatur Datei, oder wir wählen einen Hersteller aus, und dann unsere Tastatur. Der Rest sollte auch selbsterklärend sein.

keytouch beim booten starten

keytouch zur DAEMONS=() Zeile hinzufügen.

keytouchd muss allerdings auch vom X, bzw. dem Desktop Environment geladen werden.

Man fügt /etc/X11/Xsession in die .xinitrc ein, sofern man sich mit der Konsole einloggt, bzw. mit ihr den X startet. /etc/X11/Xsession ist ein Script, welches alle Daemons unter /etc/X11/Xsession.d/ lädt.

exec /etc/X11/Xsession & 
exec startxfce4

So sollte das ganze aussehen.

Wenn man allerdings zum Beispiel KDM benutzt, wird die .xinitrc nicht geladen! Hier muss man /etc/X11/Xsession zu den Starteinstellungen des Desktop Environments hinzufügen.


Eine weitere Möglichkeit keytouch zu starten besteht darin, dies einfach nur in den Autostart des jeweiligen Desktop Environements zu legen. Also einfach dort

keytouchd &

eintragen, schon wird dies bei jedem Start im Hintergrund ausgeführt.

Weblinks