Guake

Aus wiki.archlinux.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
Guake im Einsatz unter Enlightenment (Tabs und Scrollbar abgeschaltet)

Guake ist ein Terminal-Emulator, der sich besonders gut in GNOME integriert. Guake verhält sich wie Terminals, die man aus Computerspielen kennt. Durch einen Druck auf eine bestimmten Taste (Standard F12) klappt sich das Fenster vom oberen Bildschirmrand herunter - ein erneuter Druck lässt es wieder verschwinden. Außerdem unterstützt Guake Tabs.

Installation

Guake kann aus den Paketquellen mit pacman installiert werden. Es befindet sich im Community-Repository.

pacman -S guake

Konfiguration

Guake wird per GUI konfiguriert. Den Konfigurationsdialog findet man im Kontextmenü. Er ist in fünf Bereiche aufgeteilt:

  • General: Shell, Fenstergröße, Trayicon
  • Scrolling: Scrollbar, Scrollverhalten
  • Appearance: Farben & Effekte (Hintergrundbild, Tranparenz, ...)
  • Keyboard shortcuts: Tastenkombinationen (Anzeigen/verstecken, Tabmanagement, Navigation, Zwischenablage)
  • Compatibility: Tastatur Kompatibilität

Siehe auch

Weblinks