Grub-gfx

Aus wiki.archlinux.de
Version vom 30. April 2007, 19:03 Uhr von SiD (Diskussion | Beiträge) (→‎Installation: Alternative zu Pacman -Sf hinzugefügt)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieser Artikel beschreibt wie man seinen GRUB aufpeppen kann, so wie man es evtl. schon von einigen anderen Distributionen kennt z.B. Gentoo und Debian.

grub

Hinweis

GRUB-GFX wird nicht von den GRUB Entwicklern unterstützt!

Installation

1. Um den "schöneren" GRUB nutzen zu können muss man zuerst das community repo in /etc/pacman.conf aus kommentieren, falls dies noch nicht geschehen ist.

...
[community]
# Add your preferred servers here, they will be used first
Include = /etc/pacman.d/community
...


2. Ein Backup der menu.lst erzeugen. Diese sollte normal automatisch geschehen.

# cp /boot/grub/menu.lst /boot/grub/menu.lst.bac


3. Mit pacman das Paket installieren

Hinweis: Auf meinen Rechnern, auf denen schon der normale GRUB installiert war musste ich das Paket mit der Option f installieren

# pacman -Sy grub-gfx

bzw. bei Problem das Dateien schon existieren

# pacman -Syf grub-gfx


Wenn man nicht mit der -f (force) Option installieren will, kann man auch erst das alte Grub deinstallieren und dann grub-gfx installieren:

# pacman -Rs grub
# pacman -S grub-gfx


4. Nun muss man GRUB installieren. Um Grub auf den MBR zu installieren sollte man /dev/sda wählen.

Hinweis: Bei älteren Arch Versionen kann es sein, dass man statt /dev/sda /dev/hda verwenden muss.

# grub-install /dev/sda

Wenn alles gut läuft sollte man diese Meldung bekommen

Installation finished. No error reported.
This is the contents of the device map /boot/grub/device.map.
Check if this is correct or not. If any of the lines is incorrect,
fix it and re-run the script `grub-install'. 
(fd0)   /dev/fd0
(hd0)   /dev/sda

Konfiguration

Das Update erzeugt eine menu.lst, entweder passt man diese auf seine Bedürfnisse an oder man kopiert seine alte zurück

# cp /boot/grub/menu.lst.bac /boot/grub/menu.lst

Die entsprechende Änderungen mit einer extra /boot Partition:

...
timeout   30
default   0
splashimage /grub/splash.xpm.gz		# neue Zeile
color light-blue/black light-cyan/blue
...

Änderungen ohne extra /boot Partition:

...
timeout   30
default   0
splashimage /boot/grub/splash.xpm.gz		# neue Zeile
color light-blue/black light-cyan/blue
...

Nun Neustarten, am schnellsten geht das mit

# init 6


Externe Links

GRUB Website englisch

GRUB Splash Bilder englisch