GNOME

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

GNOME ist das GNOME Desktop Environment, also eine Desktop Umgebung für Unix- und unixoide Systeme. Veröffentlicht unter GPL und LGPL.

Datei:Gnome.png
Der Standard GNOME Desktop

Installation

Die grundlegenden Komponenten von GNOME werden mit

pacman -Sy gnome

installiert.

GNOME benötigt zwei Daemons, um alle Funktionen bereitzustellen. Einerseits wird HAL für das Erkennen von neuen Datenträgern, andererseits FAM zur Überwachung von Änderungen im Dateisystem benötigt. Dazu müssen sie in die rc.conf eingetragen werden:

DAEMONS=... fam hal ...

Als Alternative zu FAM lällst sich auch gamin verwenden, der keinen Daemon und somit keinen Eintrag in der rc.conf benötigt.

Um den Rest von GNOME zu installieren, kann man einfach die Gruppe gnome-extra installieren (wobei einzelne Pakete auch abgewählt werden können).

 pacman -Sy gnome-extra

Wer noch die GNOME-Systemverwaltungsprogramme benötigt, sollte das Paket gnome-system-tools installieren. Es ermöglicht z.B. die Konfiguration von Benutzern & Gruppen oder auch der Zeit.

pacman -Sy gnome-system-tools

GNOME starten

Am einfachsten lässt sich Gnome mittels Login-Manager starten.

Alternativ kann man GNOME per startx ausführen und muss der Datei ~/.xinitrc

 exec ck-launch-session gnome-session

hinzufügen.

Deinstallation

Um GNOME deinstallieren zu können muss man GNOME als Gruppe entfernen. Das kann man einfach mit

pacman -Rgscn gnome

erreichen.

Tipps und Tricks

Hintergrundbild: Gesperrter Bildschirm

Wird der Bildschirm (z.B. durch den Screensaver) gesperrt, hat der "gesperrte Bildschirm" seinen eigenen Hintergrund und greift auf den Standard-Hintergrund zurück (jeder kennt das grüne Blatt):

/usr/share/pixmaps/backgrounds/gnome/background-default.jpg

Die (momentan) einzig bekannte Lösung ist dieses Hintergrundbild zu ersetzen:

sudo cp NeuesBild.jpg /usr/share/pixmaps/backgrounds/gnome/background-default.jpg

Alternativ kann man auch einen Softlink setzen. Dies setzt voraus, dass man sein Wallpaper immer unter dem selben Dateinamen speichert. Beispielsweise „/home/username/.wallpaper“.

cd /usr/share/pixmaps/backgrounds/gnome/
su
mv background-default.jpg background-default.jpg.backup
ln -s /home/username/.wallpaper background-default.jpg
exit

Somit reicht es, einfach die Datei „/home/username/.wallpaper“ zu ersetzen, wenn man sein Hintergrundbild ändern will, und durch den Link hat man auch bei einem gesperrten Bildschirm automatisch das jeweils aktuelle Hintergrundbild.

Weblinks