Fluxbox

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Einleitung

Fluxbox ist ein schlanker, auf BlackBox basierender Fenstermanager für das X-Window-System. Er besitzt eine eigene Toolbar mit integriertem Systemtray und ist sehr schlank, was ihn vor allem für Nutzer älterer Hardware und Benutzer, welchen die großen Desktopumgebungen zu "schwergewichtig" sind, interressant macht.

Installation

Zunächst müssen die benötigten Pakete mit pacman installiert werden:

# pacman -S fluxbox

Danach sollte man die datei ~/.xinitrc editieren, um fluxbox über startx starten zu können, diese sollte diesen Eintrag enthalten:

...
exec startfluxbox
...

Erste Schritte

Das Menü befindet sich in der Datei ~/.fluxbox/menu und muss von Hand gepflegt werden, nach dem ersten Start ist es ratsam einen Rohbau anzulegen, hierzu führt man in einem Terminal ein entsprechendes Script aus:

$ fluxbox-generate_menu

Da das Script jedoch nicht sämtliche Applikationen erkennt, ist es nicht ratsam es regelmäßig auszuführen, da das alte Menü überschrieben wird.


Für das setzen eines Wallpapers ist das Script fbsetbg zuständig, allerdings benötigt dieses noch eine Applikation welche dem X-Server mitteilt, welche Grafik zu verwenden ist. Ob ein entsprechendes Programm installiert ist, erfährt man mittels:

$ fbsetbg -i

Sollte in etwa folgende Ausgabe erscheinen, kann man fbsetbg benützen:

... is a nice wallpapersetter. You won't have any problems.

Ist dies nicht der Fall, so ist es ratsam entweder feh oder wmsetbg zu installieren. feh installieren:

# pacman -S feh

wmsetbg installieren:

# pacman -S windowmaker

Anschließend stellt das setzen von Wallpapern, auch im Zusammenspiel mit Transparenz, keine Probleme mehr da:

$ fbsetbg -f /pfad/bild.png

Fortgeschrittenes

Menü Syntax

Dies ist nur eine Zusammenfassung der grundlegenden Punkte, eine ausführliche Erläuterung findet sich in der manpage(man fluxbox).

[begin] (Menütitel)
[encoding] {UTF-8}
 [exec] (Beschriftung) {Kommando} <Pfad zum Icon>
 [exec] (xterm) {xterm} </usr/share/pixmaps/terminal.png>
 [submenu] (Untermenü)
  [nop] (Beschriftung des Trenners)
   [submenu] (Konfiguration)
    [config] (Configure) # Fluxbox eigenes Konfigurationsmenü
    [reconfig] (Konfiguration erneut laden)
    [restart] (Neustart) # Neustart von Fluxbox
    [exit] (Beenden)
   [end]
  [end]
  [include] (~/.fluxbox/menu.d/) # Weiteres Menü einbinden 
                               # (Achtung: ~/.fluxbox/menu.d/ ist kein Standardverzeichnis!)
 [end]
[endencoding]
[end]

Programm-Autostart

Fluxbox bietet eine Möglichkeit, Programme beim Start auszuführen (Einträge in der ~/.xinitrc funktionieren natürlich trotzdem noch)

Die Datei ~/.fluxbox/startup ist ein Skript dafür. Hier können Programme gestartet werden und natürlich Fluxbox selbst.

Eine Beispieldatei:

# Hintergrund auf schwarz setzen
/usr/bin/fbsetroot -solid black
# oder um ein Hintergrundbild zu setzen:
# fbsetbg -f /home/user/wallpaper.png
# Beep-Töne abschalten
xset -b

# Programme beim Start ausführen
#  die & werden benötigt, um das Programm im Hintergrund zu starten,
#  sonst wird der Prozess blockiert.
idesk &
conky &

# und zu letzt noch Fluxbox starten
exec /usr/bin/fluxbox

Hotkeys

Fluxbox bietet die Möglichkeit Hotkeys zu definieren.

Die Syntax der ~/.fluxbox/keys ist ziemlich simpel gehalten:

[OnX] Tastenkombination :Aufruf

Ein Ausrufezeichen (!) leitet eine Kommentarzeile ein.

:Aufruf kann dabei entweder :Exec sein, um externe Programme aufzurufen oder eine der Fluxbox-Methoden.

OnX ist alternativ, um die Tastenkombination nur unter bestimmten Vorraussetzungen abzufangen. Es stehen zur Auswahl: OnToolbar, OnDesktop, OnWindow und OnTitlebar.

Die verschiedenen Synonyme für die jeweiligen Tasten:

Synonym Taste
Control Strg
Mod1 Alt
Mod4 Meta
Mouse1 Linke Maustaste
Mouse2 Rechte Maustaste
Mouse3 Mittlere Maustaste
Mouse4 Mausrad hoch
Mouse5 Mausrad runter

Für die Maustasten gibt es außerdem noch die Möglichkeit ein "Double" voranzustellen. Die Aktion reagiert dann nur bei Doppelklick der Taste.

Ein einfaches Beispiel, um die Lautstärke mittels Strg+Alt+Pfeiltasten zu regulieren:

Control Mod1 Up :Exec amixer sset Master,0 5%+  
Control Mod1 Down :Exec amixer sset Master,0 5%-  

Folgendes Beispiel ermöglicht den schnellen Wechsel des Desktops per Mausrad auf der Toolbar:

OnToolbar Mouse4 :NextWorkspace
OnToolbar Mouse5 :PrevWorkspace

Links