AUR benutzen (Beispiele): Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K
(yaourt gestrichen)
 
Zeile 46: Zeile 46:
 
*Einfache Handhabung, Pacmansyntax. Weitere Vorteile siehe [[AUR Hilfsprogramme]]
 
*Einfache Handhabung, Pacmansyntax. Weitere Vorteile siehe [[AUR Hilfsprogramme]]
  
== Bsp.5: Mit [[yaourt]] ==
 
yaourt -S <paketname>
 
Zum Überprüfen der Dateien die Abfrage bestätigen und den gewünschten editor angeben.<br>
 
*Vorteile: Einfache Handhabung, Pacmansyntax. Nachteile siehe [[AUR Hilfsprogramme]]
 
  
 
== Siehe auch ==
 
== Siehe auch ==
Zeile 56: Zeile 52:
 
* [[AUR Hilfsprogramme]]
 
* [[AUR Hilfsprogramme]]
 
* [[Trizen]]
 
* [[Trizen]]
* [[Yaourt]]
 
  
  
 
[[Kategorie:Paketverwaltung]]
 
[[Kategorie:Paketverwaltung]]

Aktuelle Version vom 14. August 2019, 17:26 Uhr

Dieser Artikel führt praktische Beispiele für die Benutzung des Arch User Repository auf. Für weitere Methoden wird auf die AUR Hilfsprogramme verwiesen. Ein grundlegendes Verständnis des Arch Paketsystems wird im Wiki Artikel Arch Build System vermittelt.


Achtung: Beachte die AUR Sicherheitshinweise!


Voraussetzungen

Um Pakete aus AUR bauen zu können, benötigt man die Installation der Paketgruppe base-devel.

pacman -S base-devel

Bsp.1: Pakage Build-Prozess - makepkg

Herunterladen des Pakets.

curl -O https://aur.archlinux.org/cgit/aur.git/snapshot/paketname.tar.gz

Entpacken.

tar -xvzf <paketname>.tar.gz

Wechsel ins Verzeichnis.

cd <paketname>

Überprüfung der Dateien mit einem editor.
Paket bauen und installieren.

makepkg -si
  • Basismethode von Arch Linux. Vorteil: Benötigt keine Installation zusätzlicher Pakete.

Bsp.2: Mit cower und extra-x86_64-build

Herunterladen des Pakets.

cower -d <paketname>

Wechsel ins Verzeichnis.

cd <paketname>

Überprüfung der Dateien mit einem editor.
Wenn alles stimmt den makechrootpkg wrapper ausführen.

extra-x86_64-build
  • Vorteil: Erstellt selbständig eine Chrootumgebung zum Bauen der Pakete.

Bsp.3: Mit cower und makechrootpkg

Herunterladen des Pakets.

cower -d <paketname>

Wechsel ins Verzeichnis.

cd <paketname>

Überprüfung der Dateien mit einem editor.
Danach siehe Artikel: makechrootpkg

  • Wie Bsp.2 verlangt jedoch die manuelle Erstellung der Chrootumgebung.

Bsp.4: Mit trizen

trizen -S <paketname>

Der Inhalt der PKBUILD-Dateien wird direkt im Terminal angezeigt und kann so bequem überprüft werden.


Siehe auch