ATI: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.archlinux.de
Zeile 1: Zeile 1:
{{Unvollständig}}
{{Unvollständig}}


Für ATI Grafikkarten gibt es die Möglichkeit eines properitären (catalyst) und zweier freien Treiber (ati, radeonhd). Die Treiber unterscheiden sich in ihrem Funktionsumfang, wobei die freien Treiber in den meisten Fällen ausreichen sollte.
Für ATI Grafikkarten gibt es die Möglichkeit eines properitären (catalyst) und zweier freien Treiber (ati, radeonhd). Die Treiber unterscheiden sich in ihrem Funktionsumfang, wobei die freien Treiber in den meisten Fällen ausreichen sollten.


==Open Source Treiber==
==Open Source Treiber==

Version vom 11. Dezember 2008, 12:42 Uhr

Warn 16x16.png Dieser Artikel oder Artikelabschnitt ist noch nicht vollständig!


Für ATI Grafikkarten gibt es die Möglichkeit eines properitären (catalyst) und zweier freien Treiber (ati, radeonhd). Die Treiber unterscheiden sich in ihrem Funktionsumfang, wobei die freien Treiber in den meisten Fällen ausreichen sollten.

Open Source Treiber

Installation

Achtung: Falls der proprietäre Treiber installiert war, müssen die Pakete catalyst und catalyst-utils entfernt werden! Sollte dies wegen Abhängigkeitsproblemen nicht funktionieren, kann die Option 'd' verwendet werden. (pacman -Rd catalyst catalyst-utils)

Für xf86-video-ati:

pacman -Sy xf86-video-ati

Für xf86-video-radeonhd:

pacman -Sy xf86-video-radeonhd

Konfiguration

Die Datei xorg.conf muss folgendermaßen editiert werden:

Module Section

Section "Module"
 Load  "glx"
 Load  "dri"
 Load  "drm"
EndSection

Device Section

Für xf86-video-ati:

Section "Device"
 Identifier "name"
 Driver "radeon"
 Option "XAANoOffscreenPixmaps" "true" #wird für AIGLX benötigt
EndSection

Für xf86-video-radeonhd:

Section "Device"
 Identifier "name"
 Driver "radeonhd"
 Option "XAANoOffscreenPixmaps" "true" #wird für AIGLX benötigt
EndSection

DRI Section

Section "DRI"
 Group        "video"
 Mode         0660
EndSection

Der Benutzer muss in der Gruppe video sein, um die 3D Unterstützung, falls unterstützt, zu verwenden.

Proprietärer Treiber

Achtung: Falls der freien Treiber xf86-video-ati installiert war, muss das Paket libgl und xf86-video-ati entfernt werden! Sollte dies wegen Abhängigkeitsproblemen nicht funktionieren, kann die Option 'd' verwendet werden. (pacman -Rd libgl xf86-video-ati)

Zu beachten ist, dass obwohl das Treiberpaket catalyst heißt, der Treiber und das nötige Kernelmodul fglrx heißen.

Installation

pacman -Sy catalyst catalyst-utils

Konfiguration

Die Datei xorg.conf muss folgendermaßen editiert werden:

Module Section

Section "Module"
 Load  "glx"
 Load  "dri"
EndSection

Device Section

Section "Device"
 Identifier   "Device"
 Driver       "fglrx"
EndSection

DRI Section

Section "DRI" 
 Group	"video"
 Mode	 0660
EndSection

Der Benutzer muss in der Gruppe video sein.

Links

Radeon Framebuffer (radeonfb)